Liguster schneiden im Frühjahr

Um eine blickdichte Ligusterhecke zu ziehen, ist ein regelmäßiger Rückschnitt des Strauches unbedingt erforderlich. Ohne Schneiden würde die Hecke unten verkahlen und viele Löcher aufweisen. Die beste Zeit für einen kräftigen Rückschnitt oder auf Stock setzen des Ligusters ist das Frühjahr.

liguster-schneiden-fruehjahr
Der Frühjahrsschnitt ist die wichtigste Pflegemaßnahme für den Liguster

Liguster im Frühjahr schneiden

Der Frühjahrsschnitt ist besonders wichtig, da der Liguster jetzt stark austreibt. Nur wenn Sie ihn kräftig zurückschneiden, bilden sich die Verästelungen. Ohne Schneiden würde die Hecke nur in die Höhe wachsen.

  • Liguster auslichten
  • vertrocknete Äste entfernen
  • Triebe stark zurückschneiden
  • auf Stock setzen

Liguster konisch zuschneiden

Im Frühjahr wird der Liguster kräftig ausgelichtet. Alle Triebe werden um ein- bis zweidrittel gekürzt. Schneiden Sie alle vertrockneten und dünnen Triebe heraus. Da der Liguster sehr wuchsfreudig ist, holt er den Rückschnitt schnell auf.

Schneiden Sie den Liguster möglichst konisch und nicht gerade zu. Bei einem sehr geraden Schnitt besteht die Gefahr, dass die Hecke unten verkahlt, weil sie dort nicht genug Licht bekommt. Sie treibt dann dort nicht mehr aus und bildet auch keine Blätter.

Zeit für den Verjüngungsschnitt

Das Frühjahr ist die beste Zeit für einen Verjüngungsschnitt von alten, schon verkahlten Ligustersträuchern. Dabei können Sie den Strauch so stark zurückschneiden, wie Sie wollen, sogar bis auf Stock. Sollen sich die Äste neu verzweigen, müssen Sie einen Rest von drei cm stehenlassen.

Nach dem Schneiden gießen

Liguster ist nicht sehr anspruchsvoll, was die Pflege angeht. Nach einem kräftigen Rückschnitt sollten Sie den Liguster aber gut wässern, damit er genug Kraft für den Neuaustrieb hat.

Wenn Sie düngen möchten, ist jetzt die beste Zeit dafür. Übertreiben Sie es aber nicht, da Liguster auf Überdüngung mit gelben Blättern reagiert.

Strauchschnitt kleinhäckseln

Nutzen Sie die Schnittreste als Mulchmaterial. Häckseln oder schneiden Sie sie klein und breiten Sie sie unter dem Liguster aus. Damit schützen Sie den Boden vor Austrocknung und sorgen gleichzeitig für neue Nährstoffe.

Tipps

Bevor Sie sich daranmachen, den Liguster kräftig zurückzuschneiden, schauen Sie nach, ob Vogelnester vorhanden sind. Vögel nutzen Liguster sehr gern zum Brüten. Verschieben Sie gegebenenfalls den Schnitt oder schneiden Sie so, dass Sie die Vögel nicht stören.

Text: Sigrid Hestermann
Artikelbild: Aerostato/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.