Die Pflege der Kugeldistel

Echinops ist eine äußerst attraktive Gartenstaude, die mit ihren außergewöhnlichen bis zu zwei Meter hohen Blüten reizvolle Akzente setzt. Die stahlblauen Blüten wirken wie aus einer anderen Welt und harmonieren ausgesprochen gut mit modern gestalteten Gärten. Wie Sie die unkomplizierte Kugeldistel richtig pflegen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Echinops Pflege
Die Kugeldistel ist sehr pflegeleicht

Der Wasserbedarf

Direkt nach dem Einsetzen sollten Sie die Kugeldistel einigen Wochen regelmäßig wässern, damit sie gut anwächst. Die Distel zählt zu den wenig durstigen Pflanzen und kommt in der Folge meist mit dem Regenwasser aus. Lediglich während längerer Trockenperioden sollten Sie Echinops gelegentlich durchdringend wässern.

Lesen Sie auch

Düngen

Auch der Nährstoffbedarf der Kugeldistel ist nicht besonders hoch. Es genügt, die Pflanze im Frühjahr mit etwas Volldünger zu versorgen. Besonders prächtig gedeiht die Distel, wenn Sie Guano (13,69€ bei Amazon*) als Dünger verwenden. Dies fördert den Blütenreichtum und sorgt für kräftigen und gesunden Wuchs der Pflanze. Auf weitere Düngergaben im Sommer können Sie verzichten.

Schneiden

Echinops muss während der Sommermonate nicht zurückgeschnitten werden. Lediglich Verblühtes und welkes Laub sollten regelmäßig abgeschnitten werden. Dies verhindert die häufig unerwünschte Selbstaussaat der Kugeldistel und fördert den neuen Blütenansatz.

Im Spätherbst oder Frühjahr werden die Stängel wie bei vielen Gartenstauden bodennah abgeschnitten.

Winterschutz

Echinops ist relativ winterhart und benötigt in milden Regionen nur im ersten Jahr einen Winterschutz aus Reisig. In den Folgejahren muss die Pflanze nur an Standorten, an denen die Temperatur unter – 10 Grad fällt, vor Frösten geschützt werden.

Krankheiten und Schädlinge

Die Kugeldistel gehört zu den wenigen Gartenpflanzen, die kaum von Krankheiten oder Schädlingen befallen wird. Empfindlich reagiert die Distel lediglich auf zu viel Nässe oder Staunässe, die schnell zu Wurzelfäule führt.

Gelegentlich wird Echinops von Blattläusen oder Pilzen heimgesucht. Durch geeignete Spritzungen mit Pflanzenjauche oder chemischen Mitteln sind diese Schadbilder in der Regel rasch in den Griff zu bekommen.

Tipps

Kugeldisteln haben extrem stachelige Blätter. Um schmerzhafte Verletzungen der Hände zu vermeiden, sollten Sie bei allen Pflegemaßnahmen Handschuhe tragen.

Text: Sabine Kerschbaumer

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.