Kugel-Trompetenbaum: Blüte fällt recht spärlich aus

Der Kugeltrompetenbaum (Catalpa bignonioides) entsteht durch die Veredelung auf einen herkömmlichen Trompetenbaum und fällt durch seine auf natürliche Weise kugelig wachsende Krone auf. Die sehr großen, herzförmigen Blätter treiben zwar erst sehr spät aus, sind aber ein bezaubernder Blickfang im Garten. Dafür blüht der Baum eher wenig oder auch gar nicht.

Kugel-Trompetenbaum blüht
Der Kugel-Trompetenbaum trägt im Frühsommer wunderschöne Blüten

Kugel-Trompetenbaum wird vor allem wegen seiner Blätter kultiviert

Die wenigen weißen Blüten des Kugeltrompetenbaums zeigen sich in den Monaten Juni bis Juli, wobei die Blüte allerdings auch von Zeit zu Zeit mal ausfallen kann. Daraus entwickeln sich bohnenförmige, bis zu 40 Zentimeter lange Fruchtkapseln, die über den Winter am Baum verbleiben und sich erst im nächsten Frühjahr öffnen. Allerdings wird der Kugeltrompetenbaums vor allem wegen seines dekorativen Blattschmucks kultiviert. Die spät austreibenden, an Elefantenohren erinnernden Blätter färben sich im Herbst wunderschön gelb und werden noch vor dem ersten Frost abgeworfen.

Tipps

Im Gegensatz zum Trompetenbaum lässt sich der Kugel-Trompetenbaum nicht durch Samen, Absenker oder Stecklinge, sondern ausschließlich durch Veredelung vermehren.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.