So resistent ist der Kugelamberbaum gegen Krankheiten

Der Kugelamberbaum ist nicht besonders anfällig für Krankheiten. Je nach Standort können jedoch bestimmte Beschwerden vorkommen. Hier erfahren Sie, welche das sind, wie Sie diese erkennen und darauf reagieren.

kugel-amberbaum-krankheiten
Der Kugel-Amberbaum wird nur selten krank

Woran erkenne ich Krankheiten des Kugelamberbaums?

Beobachten Sie die Blätter des Kugelamberbaums. Sie bilden eine Art Visitenkarte, an der Sie die Gesundheit des Baums erkennen können. Wenn sich hier ein ungewöhnlicher Blattfraß, Verformungen, Flecken oder ein Belag zeigt, deutet das auf Krankheiten hin. Auch ungewöhnliche Veränderungen an der Blüte des Baums deuten auf Probleme hin. Da der Baum jedoch nur zu einer beschränkten Zeit des Jahres Blüten trägt, bieten sich die Blätter eher für eine Diagnose an.

Lesen Sie auch

Wie erkenne ich Anthraknose am Kugelamberbaum?

Typischerweise zeigt sich Anthraknose in Form von Blattflecken und welken Blüten. Es handelt sich in diesem Fall um eine Pilzerkrankung. Der Amberbaum ist an sich nicht sehr anfällig für Krankheiten dieser Art. Wenn die Pflanze an einem etwas ungünstigen Standort gepflanzt wurde, kann dieser Pilz dem Kugelamberbaum jedoch durchaus zu schaffen machen. Es ist wichtig, dass Sie auf einen Befall reagieren und den betroffenen Amberbaum Gumball behandeln. Andernfalls können Krankheiten dieser Art dem Kugelamberbaum sprichwörtlich den Lebenssaft entziehen.

Wie behandle ich den von Krankheiten befallenen Kugelamberbaum?

Einen Kugelamberbaum mit Pilzkrankheiten dieser Art müssen Sie konsequent zurückschneiden. Entfernen Sie alle befallenen Triebe, so dass keine kranke Stelle mehr an der Pflanze verbleibt. Dabei gehen Sie wie folgt vor:

  • Scharfes Schnittwerkzeug nutzen
  • Klinge vor dem Schnitt desinfizieren
  • befallene Triebe kürzen
  • Klinge nach dem Schnitt desinfizieren

Das Schnittgut, das Sie vom Kugelamberbaum entfernt haben, dürfen Sie nicht an Ort und Stelle liegen lassen. Ansonsten können sich die Krankheiten im Garten ausbreiten. Verbrennen Sie es oder entsorgen Sie es in einem geschlossenen Müll.

Wie beuge ich Krankheiten am Kugelamberbaum vor?

Wählen Sie einen möglichst passenden Standort für den Kugelamberbaum aus und düngen Sie diesen gelegentlich. Der Amberbaum schätzt Substrat mit vielen Nährstoffen. Durch Zugabe von etwas Kompost stellen Sie sicher, dass der Boden nährstoffreich ist. Wenn der Standort insgesamt schwierig sein sollte, können Sie den Baum bis zu einem gewissen Alter auch noch umpflanzen. Falls Ihr Kugelamberbaum im Kübel steht, ist das Umstellen noch einfacher. Mit diesen Maßnahmen sorgen Sie dafür, dass Krankheiten wesentlich seltener vorkommen.

Tipp

Tragen Sie Schutzhandschuhe beim Schnitt kranker Kugelamberbäume!

Im Harz und dem Pflanzensaft des Kugelamberbaums finden sich giftige Stoffe. Diese können bei längerem Hautkontakt Reizungen verursachen. Wenn Sie einen von Krankheiten befallenen Kugelamberbaum zurückschneiden, sollten Sie deshalb besser Schutzhandschuhe tragen.

Text: Ben Matthiesen
Artikelbild: Joan Carles Juarez/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.