Kürbis schälen – gute Tipps für unhandliche Früchte

Alljährlich im Herbst wartet auf der Küchenplatte harte Arbeit auf uns: eine große, schwere Frucht mit dicker, fester Schale. Fast jeder Speisekürbis muss geschält werden und einige Hobbyköche schreckt das regelrecht ab. Dabei ist die Schale mit ein paar Tricks schnell vom Fruchtfleisch getrennt.

kuerbis-schaelen
Kürbisschälen ist für viele ein großer Kraftakt

Kürbis ist nicht gleich Kürbis

Die Familie der Kürbisgewächse ist groß und liefert unterschiedlich geformte Früchte. Nicht jeder Speisekürbis muss vor der Zubereitung von einer harten Schale befreit werden. Der beliebte Hokkaido beispielsweise verfügt über eine weiche, essbare Schale. Die ebenso beliebte Butternut hat eine etwas eigenwillige Form, die beim Schälen mit ein paar Tricks und Tipps bewältigt werden kann.

Lesen Sie auch

Schale waschen bzw. abwischen

Kürbisfrüchte werden schwer und liegen aufgrund des Gewichts beim Wachsen meistens auf der Erde. Vor dem Schälen sollte die ganze Frucht unter fließendem Wasser mit einer Gemüsebürste abgerubbelt werden.

Sehr große, unhandliche Früchte können alternativ auch mit einem feuchten Tuch abgewischt werden.

Butternut von der Schale befreien

  1. Legen Sie die Butternuss, wie dieser Speisekürbis auf Deutsch heißt, flach auf ein großes Schneidebrett und halbieren Sie sie mit einem Sägemesser. Der untere, dickere Teil sollte etwas größer ausfallen.
  2. Schneiden Sie jetzt beide Enden ab.
  3. Stellen Sie die obere Hälfte aufrecht auf das Schneidebrett.
  4. Halten Sie die Butternuss mit einer Hand fest, während Sie die Schale von oben nach unten mit Sägebewegungen abschneiden. Diese Hälfte besteht nur aus Fruchtfleisch und kann nach dem Schälen komplett für die Zubereitung verwendet werden.
  5. Stellen Sie die untere Hälfte ebenfalls aufrecht auf das Schneidebrett und teilen Sie sie in vier Teile.
  6. Entfernen Sie das Kerngehäuse.
  7. Richten Sie jedes Viertel auf und schneiden Sie die Schale wie zuvor beschrieben von oben nach unten ab.

Tipps

Eine sehr große Butternuss müssen Sie nicht auf einmal verbrauchen. Eine Kürbishälfte kann ungeschält ein paar Tage im Kühlschrank lagern.

Runde Kürbisse schälen

Beim Schälen einer runden Kürbisfrucht können Sie unterschiedlich vorgehen:

  • ganzen Kürbis von der Schale befreien
  • Kürbisspalten nacheinander schälen
  • gebackenen Kürbis schälen

Die zweite Variante bietet sich insbesondere dann an, wenn nur ein Teil der Frucht auf einmal benötigt wird. Der Rest kann ungeschält noch ein paar Tage lagern.

Ganzen Kürbis von der Schale befreien

Um einen ganzen Kürbis von der Schale zu befreien, benötigen Sie ein großes Schneidebrett und ein großes schweres Messer oder ein langes Sägemesser.

  • Kürbis von beiden Seiten köpfen
  • Frucht mit Schnittfläche nach oben auf ein Küchenbrett stellen
  • Schale stückweise von oben nach unten abschneiden
  • Messer hin und her bewegen und Druck ausüben
  • dabei eng an der Frucht führen

Schmale Kürbisspalten schälen

  1. Schneiden Sie von beiden Seiten der Frucht ein gerades Stück ab.
  2. Stellen Sie den Kürbis auf ein großes Holzbrett und zerschneiden Sie den Teil, den Sie sofort zubereiten möchten, ihn mehrere Spalten.
  3. Entfernen Sie mit einem Löffel das Kerngehäuse.
  4. Schälen Sie nacheinander von jeder Spalte mit einem Sparschäler oder einem scharfen Messer die Schale ab.

Gebackenen Speisekürbis schälen

Eine kurz im Backofen erhitzte Schale lässt sich leicht vom Fruchtfleisch lösen.

  1. Heizen Sie den Backofen auf 180° C vor.
  2. Teilen Sie in der Zwischenzeit den Kürbis in zwei Hälften und entfernen Sie das Kerngehäuse.
  3. Erhitzen Sie die Kürbishälften einige Minuten im Ofen, bis sich das Fruchtfleisch etwas dunkler verfärbt hat.
  4. Warten Sie, bis sich die Kürbishälften abgekühlt haben, und ziehen Sie danach die Schale ab.

Fazit für Schnell-Leser:

  • Früchte: Sind unterschiedlich geformt; haben eine dicke Schale; müssen geschält werden
  • Ausnahme: Hokkaidoschale ist weich und essbar; muss nicht entfernt werden
  • Butternut: Mittig halbieren; Enden abschneiden; Hälften separat schälen
  • Tipp: Ein halber, ungeschälter Kürbis kann einige Tage im Kühlschrank lagern
  • Ganzer Kürbis: Beide Enden abschneiden; mit Schnittfläche auf ein Schneidebrett stellen
  • Ganzer Kürbis: Schale mit einem Messer von oben nach unten rundherum abschälen
  • Kürbisspalten: Enden abschneiden; benötigten Fruchtteil in Spalten zerteilen
  • Kürbisspalten: Spalten nacheinander mit Sparschäler oder einem kleinen scharfen Messer schälen
  • Gebackener Kürbis: Halbieren und entkernen; bei 180 ° C backen, bis das Fruchtfleisch dunkler wird
  • Gebackener Kürbis: Etwas abkühlen lassen; Schale abziehen

Text: Daniela Freudenberg
Artikelbild: Antonova Ganna/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.