Kürbis entkernen – die besten Methoden vorgestellt

Ob als Suppe, in Reis- und Linsengerichten oder zu Süßspeisen verarbeitet: Kürbisse lassen sich vielseitig lecker verwerten. Doch vor dem Genuss gibt es einiges zu tun - vor allem das Aufschneiden und Entkernen des Gemüses stellt mitunter ein kleines Problem dar. Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung hilft Ihnen, die Kerne schnell und mühelos aus Ihren Kürbissen herauszubekommen.

kuerbis-entkernen
Mit einem Löffel lassen sich die Kürbiskerne gut ausschaben

Kürbis entkernen – praktische Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Legen Sie den Kürbis auf eine feste und stabile Unterlage. Ein robustes Schneidebrett, das nicht wackelt, ist ideal.
  2. Nehmen Sie ein scharfes und möglichst großes Messer zur Hand. Das Hilfsmittel sollte ein Stück länger sein als der Kürbis. Ansonsten wird das Aufschneiden zu einem mühsamen Akt und führt oft zu einem ungleichmäßigen Ergebnis.
  3. Schneiden Sie den Kürbis mittig auf. Dieser Schritt erfordert auch mit dem besten Messer ein wenig Kraft. Seien Sie trotz aller Energie vorsichtig, um nicht abzurutschen. Dies könnte schwere Verletzungen nach sich ziehen.
  4. Legen Sie neben dem Schneidebrett Küchenpapier bereit.
  5. Greifen Sie zu einem herkömmlichen Esslöffel. Mit diesem löffeln Sie die Kerne energisch aus den beiden Kürbishälften heraus. Dringen Sie mit dem Hilfsmittel ruhig tief ein, um bei jeder Etappe so viele Kerne wie möglich zu erwischen und schnell fertig zu werden.
  6. Geben Sie die Kerne auf das Küchenpapier, um sie dort zu sammeln. Sie können sie ohne weiteres zur Abrundung diverser Gerichte verwenden. Einfach anbraten. Bedeutsam ist, die Kerne bald (am besten am gleichen Tag) zu verwerten, da sie andernfalls schnell schlecht werden.

Sind alle Kerne entfernt, können Sie Ihren Kürbis in Stücke schneiden, einfrieren und/oder nach Belieben weiterverarbeiten.

Lesen Sie auch

Tipps

Als praktische Alternative zu einem normalen Löffel eignet sich ein Eisportionierer, um Kürbisse zu entkernen. Er hat schärfere Kanten, was das Auslöffeln der Kerne einfacher macht und den Prozess beschleunigt.

Kurzum: Haben Sie zufällig einen Eisportionierer zuhause, so nutzen Sie diesen. Ansonsten erweist Ihnen allerdings auch ein gewöhnlicher Löffel gute Dienste.

Wichtiger Hinweis: Bei den meisten Kürbissorten ist die Schale NICHT essbar (Ausnahme ist der beliebte Hokkaido). Wir empfehlen Ihnen, die Schale vor dem Halbieren und Entkernen des Kürbisses zu beseitigen. Sie lässt sich nämlich wesentlich besser entfernen, wenn das Gemüse noch im Ganzen ist.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: New Africa/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.