Muskatkürbis schälen

Kürbisse werden im Herbst geerntet und können bis ins nächste Frühjahr hinein gelagert werden. Eine der vielen Kürbissorten ist der Muskatkürbis. Er hat eine runde, flache Form und kann bis zu 40 kg schwer werden. Seine harte Schale ist grün, braun oder orange, das Fruchtfleisch gelb bis orange. Theoretisch kann die Schale mit verzehrt werden, sie benötigt beim Kochen jedoch sehr lange bis sie weich ist. Daher empfiehlt es sich, den Muskatkürbis vor der Verarbeitung zu schälen.

muskatkuerbis-schaelen
Die Haut vom Muskatkürbis ist sehr hart

Tipps und Tricks um einen Muskatkürbis zu schälen

Um einen große Muskatkürbis von der Schale zu befreien, benötigen Sie ein großes und vor allen Dingen scharfes Küchenmesser, einen Esslöffel und etwas Kraft.

  1. Verwenden Sie eine stabile Unterlage beim Schälen, beispielsweise ein Backbrett.
  2. Teilen Sie den Kürbis zunächst mit dem Messer in zwei Hälften. Lassen hierbei die nötige Vorsicht walten.
  3. Entfernen Sie nun mit dem Löffel alle Kerne und Fasern im Innern der Kürbishälften. Nun können Sie diese beim anschließenden Schälen besser fest halten.
  4. Sind Ihnen die Hälften noch zu groß, teilen Sie sie in handliche Stücke.
  5. Nun schneiden Sie mit dem Messer die Schale in kleinen Scheiben ab.
  6. Ist der Muskatkürbis geschält, kann er weiter verarbeitet werden.

Lesen Sie auch

Wenn Ihnen diese Vorgehensweise zuviel Mühe bereitet, sollten Sie die ausgehöhlten Kürbishälften für einige Minuten im heißen Backofen bei 180 ° backen.
Wenn die Ränder des Kürbisses sich dunkel färben, holen Sie ihn aus dem Ofen und lassen ihn abkühlen. Nun lässt sich die Haut relativ einfach in Streifen abziehen. Verwenden Sie dafür ebenfalls ein scharfes Messer.

Die Verwendung des Muskatkürbisses

Die Verwendungsmöglichkeiten von Kürbissen in der Küche sind sehr vielseitig. Sie können beispielsweise süß-sauer eingelegt oder auch zu Kompott verarbeitet werden.
Der Klassiker ist natürlich die Kürbissuppe, für die es die verschiedensten Rezepte gibt. Bei Suppen und Aufläufen lässt sich der Kürbis gut mit anderen Gemüsen, wie Möhren, Kartoffeln und Süßkartoffeln kombinieren.
Wenn zum Kochen nur wenig Zeit zur Vorbereitung bleibt, verwenden Sie statt eines Muskatkürbisses einfach einen Hokkaido. Dieser Kürbis muss nicht geschält werden, denn seine Schale verkocht, wie der Kürbis selbst, zu Mus.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: neil langan/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.