Kürbis richtig schneiden

Kürbis richtig schneiden – so gelingt das Finale im Anbau

Eine reiche Ernte setzte den Schlusspunkt unter ein gelungenes Gartenjahr. Der prächtige Kürbis verspricht kulinarische Gaumenfreuden. Jetzt nur nicht durch einen falschen Schnitt das Finale verderben. Wir erklären, wie Sie Ihren Kürbis richtig schneiden.

Ob groß oder klein – geschält sollte Kürbis immer sein

Einige wenige Kürbissorten dürfen mitsamt der Schale verzehrt werden. Da diese gleichwohl für Hobbygärtner nicht eindeutig zu identifizieren sind, empfehlen wir grundsätzlich ein sorgfältiges Schälen. Die folgenden Materialien werden bereitgestellt:

  • der Kürbis
  • ein großes, frisch geschärftes Küchenmesser
  • ein Gemüseschäler, bzw. Sparschäler
  • ein Schneidbrett
  • ein Löffel

Mit dem großen Messer schneiden Sie den Kürbis zunächst in zwei gleich große Hälften. Diese werden ihrerseits noch einmal geteilt. Der Fruchtstiel hat seine Schuldigkeit getan und wird entfernt. Die Kürbiskerne liegen nun offen vor Ihnen und werden mit dem Löffel herausgeholt. Die wuchtige Frucht hat sich somit in handliche Viertel verwandelt. Diese schälen Sie mit dem Gemüseschäler im Handumdrehen.

Halloween-Kürbis richtig schneiden

Welch ein Riesenspass für Groß und Klein, wenn sich der große Kürbis aus dem eigenen Anbau in eine gruselige Halloween-Laterne verwandelt. Idealerweise durfte der Kürbis trocknen, damit das Kunstwerk möglichst lange hält. Schneiden Sie zunächst den Deckel mit einem scharfen Messer oder einer Säge ab. Belassen Sie den Fruchtstiel als handlichen Griff daran. So lassen sich Kerzen später unkompliziert einsetzen.

Das Fruchtfleisch und die Samen lassen sich ausgezeichnet mit einem Eisportionierer auskratzen. Das Kürbisgesicht schneiden Sie mit einem Teppichmesser heraus. Wir empfehlen, die Fratze zuvor mit einem Stift auf die Schale zu skizzieren. Damit die Kerzen später mit genügend Sauerstoff versorgt werden, schneiden Sie noch ein kleines Loch in den Deckel.

Tipps & Tricks

Ein Griff in Großmutter’s Trickkiste bringt einen interessanten Kniff zutage, wenn Sie einen Kürbis für den Verzehr verwenden. Der Backofen wird vorgeheizt auf 150 Grad Ober- und Unterhitze. Anschließend legen Sie den Kürbis auf ein Backblech und lassen ihn für eine halbe Stunde darin. Nach Ablauf der Zeit stellen Sie den Ofen ab und lassen den Kürbis bei geöffneter Klappe abkühlen. Nun nimmt das Schneiden den Weg des geringsten Widerstands.

Beiträge aus dem Forum

  1. Rubrik Hinweise

    Hallo Nils ! Wie kann ich die Rubrik " Hinweise " löschen bzw. leeren ? Danke ! Andreas

  2. Rasenanlage mit Muttererde / ohne Umgraben

    Hallo liebe Gemeinde, in meinem Garten bestand ein Rasen mit unebenen Flächen, die teilweise nicht mehr bewachsen waren. Aufgrund einer kleinen Baustelle hatten wir viel Erde über - anstelle diese abzutransportieren, reinigten wir die Erde um die alte Rasenfläche hiermit komplett zu überdecken. (siehe bitte die Fotos) Leider hatte ich keine Zeit die alte Rasenfläche zuvor umzugraben. Die alte Rasenfläche ist allerdings bis auf die tiefste Stelle gemäht und ordentlich vertikutiert. Ziel ist eine durchweg bewachsene und relativ ebene Rasenfläche. Mein Plan ist folgender: Vorab- Bodenprobe in ca 10cm tiefe entnehmen und in ein Bodenlabor senden (Ziel- PH>5,5) Boden ab []

  3. Exotische Kletter- und Schlingpflanzen - 1. Thema: Thunbergia alata (Schwarzäugige Susanne)

    Wer die Thunbergia alata gerne in seinem Garten oder auf seinem Balkon im kommenden Sommer pflanzen möchte, kann den Januar 19 dazu nutzen, sich hierzu bereits Gedanken zu machen bzw. Pläne zu schmieden und sich nach dem gewünschten Samen umzusehen. Es gibt diese Kletterpflanze mittlerweile in interessanten, verschiedenen Farbtönen. Vor einigen Jahren habe ich den Samen während des Sommers von den eigenen Pflanzen für die nächste Saison gesammelt. Das geht nun leider nicht mehr, da die neuen Züchtungen alles Hybriden sind und demzufolge samenlos. Die Anschaffung eines Zimmer-Gewächshauses ist von Vorteil, Kokosquelltabletten, denn der Zeitpunkt, den Samen zu aktivieren ist []

  4. Winterpflege an Kübelplanzen

    Hier: Taglilien, Hemerocallis -1- Wenn möglich ziehe ich die Pflanze am Laub aus dem Topf, um die Ballen-Seiten auf Schneckeneier zu überprüfen. -2- Vertrocknetes Laub & Blütenstengel 5 - 10 cm über dem Substrat entfernen. ......Oft lässt sich Laub & Stengel nicht wegreissen, dann nehme ich mein Garten-Brotmesser (super zum Stauden teilen)… seht die Bilder :) -3- Nun können eventuelle Wildkräuter mit Wurzel gezogen und das Substrat und der Kübelrand auf Insekten und Schneckeneier untersucht werden. -4- Das Laub kann auch über Winter verbleiben, aber dann ist die Schädlingskontrolle kaum durchführbar. Außerdem darf man/frau dann im Frühjahr die rumfliegenden Blätter []

  5. Guten Tag !

    Habe euch heute zufällig gefunden und sage ein herzliches Hallo in die Runde !

  6. Affenbrotbaum

    Ein herzliches " Hallo " in die Runde ! Ich bin der Neue und komme jetzt öfters . Mein Affenbrotbaum wirft neuerdings die Blätter ab . Er steht relativ warm und sonnig . Bisher habe ich sparsam gegossen und gedüngt . Kann jemand helfen ?