Knöterich ist nicht immergrün

Unter den Knöterichen ist der Schlingknöterich (Polygonum aubertii oder auch Fallopia aubertii) ein wahrer Meister unter den Kletterpflanzen. Innerhalb kürzester Zeit erreicht das Gewächs Wuchshöhen zwischen acht und zwölf Meter.

Knöterich laubabwerfend
Knöterich wächst zwar extrem schnell, aber er wirft sein grünes Laub im Spätherbst ab

Knöterich ist laubabwerfend

Zwar handelt es sich bei dem Schlingknöterich um eine mehrjährige – und sehr ausdauernde – Pflanze, die jedoch nicht immergrün ist. Allerdings wirft der Knöterich sein Laub erst recht spät ab – bei ausreichendem Sonnenschein und, wichtiger noch, ausreichender Wasserversorgung behält die Kletterpflanze ihr Laub bis weit in den November hinein.

Lesen Sie auch

Schlingpflanzen brauchen Kletterhilfe

Der Knöterich gehört zu den Schlingpflanzen. Die Pflanze verfügt nicht über Haftwurzeln, mit deren Hilfe sie sich auf den verschiedenen Untergründen festhalten könnte. Stattdessen schlingt sie ihre Triebe um alle verfügbaren Kletterhilfen – auch um Rohre, Regenrinnen und ähnliches. Dabei können die Triebe so stark sein, dass die Kletterhilfe durch die Pflanze zerstört werden kann. Für Knöterich eignet sich ein Rankgerüst besonders gut, lässt sich doch so die Wuchsrichtung dieser Pflanze einigermaßen in die gewünschten Bahnen lenken.

Immergrüne Kletterpflanzen für den Garten

In der nachfolgenden Tabelle finden Sie immergrüne Alternativen zum laubabwerfenden Knöterich. Dabei ist jedoch der Efeu die einzige wirklich immergrüne Kletterpflanze – die anderen sind entweder nicht wirklich immergrün (werfen das alte Laub beispielsweise erst im Frühjahr ab) oder gehören nicht zu den Kletterpflanzen. Allerdings können Kriechmispel, Kriechspindel und Feuerdorn mit der entsprechenden Unterstützung durchaus zur Kletterpflanze erzogen werden.

Art Lateinische Bezeichnung Laub Blüte / Blütezeit Wuchshöhe Winterhärte Besonderheit
Efeu Hedera helix dunkelgrün unscheinbar meist 150 – 200 cm ja einzige „richtige“ immergrüne Kletterpflanze
Geissblatt Lonicera henryi dunkelgrün gelbrot / Juni bis Juli 350 – 450 cm ja im Frühjahr laubabwerfend
Immergrüne Clematis Clematis armandii dunkelgrün weiß / März bis Mai 300 – 500 cm gering auch für Wintergarten
Kriechspindel Euonymus fortunei dunkelgrün / rötliche Herbstfärbung grünlich-gelb, unscheinbar / Mai bis Juni 60 – 100 cm ja kletternde Sorte ‚Vegetus‘
Kriechmispel Cotoneaster dammeri dunkelgrün / Herbstfärbung weiß / Mai bis Juni 100 – 150 cm ja rote Früchte
Feuerdorn Pyracantha coccinea mittelgrün weiß / Mai bis Juni 200 – 300 cm mäßig leuchtend roter Fruchtschmuck

Tipps & Tricks

Achten Sie bei der Auswahl der Kletterpflanze auf den bevorzugten Standort derselben. Knöterich wächst zwar fast überall, aber Clematis beispielsweise bevorzugt kühle „Füße“.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.