Wie vermehre ich meine Kletterpflanzen?

Die Kletterpflanzen-Vermehrung ist meist leicht und gelingt auch absoluten Anfängern. Sie kann zu einem interessanten Hobby werden. Hier erfahren Sie, wie Sie Garten- und Zimmer-Kletterpflanzen vermehren können.

kletterpflanzen-vermehren
Die meisten Kletterpflanzen lassen sich über Stecklinge vermehren

Wie vermehre ich meine Kletterpflanzen?

Kletterpflanzen lassen sich über die folgenden Methoden vervielfältigen:

  1. Samen in sterilisierte Anzuchterde säen
  2. Absenker von der Mutterpflanze machen und später einpflanzen
  3. Stecklinge im Wasserglas oder in feuchter Anzuchterde bewurzeln und danach pflanzen

Lesen Sie auch

Absenker sind die schonendste Methode für Mutterpflanze und Nachkommen. Sie senken dazu einen Seitentrieb der Mutterpflanze auf einen Blumentopf, der bis zum Rand mit feuchter Erde, Perlite (5,00€ bei Amazon*) oder Moos gefüllt ist. Dort bilden sich dann Wurzeln am Seitentrieb. Der bewurzelte Absenker kann später abgeschnitten werden und wächst selbstständig im Topf weiter.

Warum ist die Vermehrung von Kletterpflanzen so lohnend?

Kletterpflanzen sind Gewächse, die von „Natur aus“ schnell zum Licht möchten und sich bei ausreichend Helligkeit, Dünger und Wasser rasant entwickeln können. Ein Kletterpflanzen-Gärtner hat (anders als ein Bonsai-Gärtner) bald ein Erfolgserlebnis, wenn er Abkömmlinge seiner grünen Lieblinge heranzieht. Besonders Kletterpflanzen-Schösslinge aus warmen Ländern wie Stangenbohne und Efeutute wachsen schnell.

Wie vermehre ich die Kletterpflanze Efeutute?

Die Efeutute ist eine leicht vermehrbare Zimmerpflanze, die Sie am schnellsten über Stecklinge in Wasser vervielfältigen können. Sie gilt als eine der pflegeleichtesten Zimmerpflanzen. Stecklinge schneiden Sie, in dem Sie ca. 15 – 30 cm lange Stammstücke mit Blättern und Luftwurzelansätzen abschneiden und in Wassergefäße stellen. Schon nach wenigen Wochen zeigen sich Wurzeln. Wenn die Wurzeln der Stecklinge Seitenwurzeln bekommen, sollten die Ableger eingepflanzt werden. Zimmerefeu können Sie ähnlich vermehren.

Wie vermehre ich die Kletterpflanze Clematis?

Die Arten des Geißblattes Clematis lassen sich gut über Senker oder über Stecklinge vermehren. Sehr selten gelingt es, sie über Stecklinge im Wasserglas wurzeln zu lassen. Da Clematis-Samen bis zu 3 Jahre zum Keimen brauchen, ist die Vermehrung durch Ableger oder Absenker die beste Wahl.
Wichtig ist, die nährstoffhungrigen Clematis-Jungpflanzen später in Töpfe mit guter Anzuchterde zu pflanzen. Ein kleines Gewächshaus kann gute Dienste leisten.

Tipp

Hilfe ich habe zu viele Kletterpflanzen vermehrt, was soll ich tun?

Ableger von Zimmerpflanzen können Sie über online-Kleinanzeigen verkaufen. Jungpflanzen von Gartengewächsen sollten Sie über das Schwarze Brett am Baumarkt anbieten oder auf dem Flohmarkt verkaufen. Vielleicht haben Sie Lust, eine Pflanzen-Tausch-Börse zu organisieren. Das macht nicht nur Spaß, sondern kann zu wertvollen Kontakten mit Züchterkolleg:innen führen.

Text: WIE
Artikelbild: Martynova Marina/Shutterstock