Klettererdbeeren befestigen

Wie werden Klettererdbeeren richtig befestigt?

Klettererdbeeren verfügen über keine Haftorgane, mit denen sie eigenständig an einer Rankhilfe emporwachsen könnten. Um die langen Triebe richtig zu befestigen, steht eine breit gefächerte Auswahl an Materialien zur Verfügung. So geht es sicher und schonend.

Früher Artikel So überwintern Erdbeeren unbeschadet

Ausgeklügeltes Bindematerial aus dem Fachhandel

Wer als Hobbygärtner seine knapp bemessene Freizeit nicht in die eigenhändige Herstellung von Bindematerial investieren möchte, schaut sich die folgende Selektion durchdachter Fertigprodukte an. Erfahrene Gärtner haben sie auf Herz und Nieren getestet und für geeignet befunden, um Klettererdbeeren zu befestigen.

  • Drehbinder: ohne Zuschneiden sofort einsetzbar, mit weichem Drahtkern, einfach an den Enden verzwirbeln
  • mitwachsende Schnur: das dehnbare Material wächst mit der Klettererdbeere, ohne in die Ranken zu schneiden
  • Ringbinder befestigen die Ranken ruckzuck: umlegen, einharken, fertig
  • Naturbast: reißfest und dennoch leicht dehnbar
  • Kunstbast: in grüner Farbe fast unsichtbar innerhalb der Kletterpflanze, witterungsbeständig und günstig

Mit diesen Bindematerialien befestigen Sie die Ranken der Klettererdbeeren ab dem Zeitpunkt der Pflanzung. Eine beliebte, äußerst platzsparende Lösung für den Balkon stellt dabei der Rankturm dar. Eingesetzt in einen großen Topf, wachsen die Erdbeeren rundherum gen Himmel. Das erleichtert die Pflege und die Ernte spürbar, denn alle Arbeiten werden bequem im Stehen erledigt.

Rankenbinder aus recyceltem Material

Die Sparfüchse unter den Hobbygärtnern kaufen das Bindematerial nicht, sondern nutzen ausgediente Kleidung, Strümpfe oder Mullbinden. Eine hervorragende Befestigung für Klettererdbeeren sind Damen-Nylonstrümpfe. Der Stoff ist weich und dehnbar, sodass die Ausläufer von Erdbeerpflanzen besonders schonend damit anzubinden sind.

Tipps & Tricks

Klettererdbeeren sind dank ihrer kräftigen Ranken zugleich die idealen Kandidaten, um als Bodendecker eine himmlisch duftende und üppig fruchtende Erdbeerwiese zu schaffen. Bei guter Pflege ist die Beetfläche bereits ab dem zweiten Jahr so dicht bewachsen, dass lästiges Unkraut nicht mehr durchstoßen kann.

Text: Paula Jansen

Beiträge aus dem Forum

  1. Maxi
    Geranien...
    Maxi
    Zierpflanzen
    Anrworten: 5