Kletter-Gloxinien brauchen nur wenig Pflege

Kletter-Gloxinien werden auch unter dem Namen Gloxinienwinde im Handel angeboten. Ihre langen Ranken winden sich um Pergolen oder hängen aus Blumenampeln herab. Sogar kriechend lässt sich diese reich blühende Zierpflanze im Garten pflegen. Tipps zur Pflege der Kletter-Gloxinie.

Gloxinienwinde Pflege
Die Kletter-Gloxinie ist anspruchslos

Wie gießen Sie die Kletter-Gloxinie?

Wie alle Gloxinien vertragen auch Kletter-Gloxinien keine Staunässe. Mit kurzzeitigen Trockenperioden kommen sie zurecht.

Gießen Sie deshalb spärlich, sodass der Ballenbereich nie zu feucht ist. Bei der Pflege im Kübel schütten Sie überschüssiges Wasser immer gleich weg.

Braucht die Kletter-Gloxinie Dünger?

Kletter-Gloxinien im Freiland benötigen wenig Nährstoffe. Es reicht aus, wenn Sie sie zweimal im Jahr mit etwas reifem Kompost oder Hornspäne versorgen.

Bei der Pflege im Kübel sollten Sie alle vierzehn Tage etwas Flüssigdünger zum Gießwasser geben.

Müssen Kletter-Gloxinien geschnitten werden?

Sie müssen eine Kletter-Gloxinie nicht schneiden. Sie dürfen die Ranken aber gern kürzen, wenn sie zu lang werden.

Schneiden Sie verblühte Blüten immer gleich ab, da sich dann mehr neue Blüten bilden.

Lässt sich die Kletter-Gloxinie umpflanzen?

Grundsätzlich sollten Sie Kletter-Gloxinien im laufenden Gartenjahr nicht umpflanzen. Warten Sie bis zum Herbst, wenn Sie die Knollen ohnehin besser aus der Erde holen, um sie zu überwintern.

Welche Krankheiten und Schädlinge treten auf?

Krankheiten treten eigentlich nur auf, wenn die Gloxinie zu feucht steht. Dann faulen die Wurzeln und später auch die Triebe.

Schädlinge sind selten. Gelegentlich kommt es zu Befall durch Blattläuse.

Die Knollen werden von Nagern im Garten gern angefressen. Zum Schutz vor Ratten, Mäusen und Maulwürfen sollten Sie die Knollen besser in Pflanzkörben auspflanzen.

Wie wird eine Kletter-Gloxinie überwintert?

Wirklich winterhart sind Kletter-Gloxinien nicht. An einem geschützten Standort können Sie versuchen, sie draußen zu überwintern. Dafür sollten Sie die Pflanzstelle mit einer dicken Mulchdecke bedecken.

Besser ist es, die Knollen über Winter aus dem Boden zu holen und bei circa zehn Grad trocken zu überwintern.

Kletter-Gloxinien im Kübel überwintern Sie an einem geschützten Ort:

  • Pflanzgefäß auf dämmenden Untergrund stellen
  • mit Vlies oder Folie umhüllen
  • vor Feuchtigkeit schützen

Tipps

Kletter-Gloxinien brauchen eine Rankhilfe, wenn sie in die Höhe wachsen sollen. Unterstützen Sie die Triebe, indem Sie sie durch die Stäbe oder Maschen der Rankhilfe ziehen. Sehr hübsch wirken kletternde Gloxinien an Rosenbögen.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.