kissenaster-schneiden
Nach der Blüte kann zurückgeschnitten werden

Muss ich meine Kissenastern beschneiden?

In Rabatten und als Beeteinfassung wird die Kissenaster ebenso gern verwendet wie als Grabbepflanzung. Die höher wachsenden Sorten eignet sich aber auch gut als Schnittblume für die Vase, wie auch die eng mit ihnen verwandte Glattblattaster.

Der jährliche Rückschnitt

Zwar gilt die Kissenaster als pflegeleicht, aber ein regelmäßiger Schnitt tut ihr recht gut. Ist Ihre Kissenaster ausgeblüht, dann können Sie die Pflanze um etwa ein Drittel kürzen, im Spätherbst auch knapp über dem Boden abschneiden. Dadurch fördern Sie den Neuaustrieb im Frühjahr und eine reiche Knospenbildung.

Vergessen Sie den Rückschnitt einmal, ist das nicht gleich ein Drama, schneiden Sie aber nie, dann wird Ihre Kissenaster über kurz oder lang die Blüte einstellen beziehungsweise verringern. Höher wachsende Sorten, wie die verwandte Glattblattaster neigen zum Vergreisen, auch das verhindern Sie mit einem rechtzeitigen Rückschnitt.

Kranke Pflanzenteile sollten Sie nicht nur beim jährlichen Rückschnitt entfernen, sondern sofort, wenn Sie diese bemerken. Verwenden Sie dabei unbedingt eine scharfe Gartenschere um Verletzungen der Pflanze zu vermeiden. Welke Blüten schneiden Sie auch am besten regelmäßig ab, das sieht einfach schöner aus.

Gibt es eine Alternative zum Rückschnitt?

Eine Verjüngung Ihrer Kissen- oder Herbstastern erreichen Sie auch durch eine Teilung der Pflanzen. Damit sollten Sie jedoch warten, bis Ihre Aster ausgeblüht ist. Teilen Sie die Pflanzen etwa alle zwei Jahre, so blühen Ihre Kissenastern immer üppig und die Pflanzen bleiben gesund. Einen Rückschnitt ersetzt die Teilung allerdings nicht.

Die Kissenaster als Schnittblume

Die meist weißen, rosafarbenen oder violetten Blüten passen hervorragend in bunte Blumensträuße. Durch das regelmäßige Schneiden fördern Sie einen erneuten Austrieb. An einem sonnigen Standort blüht die Kissenaster besonders üppig, dort leuchten die Farben auch viel intensiver. In einer milden Gegend und bei guter Witterung können Sie sich bis in den November hinein daran erfreuen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • als Schnittblume etwas höher wachsende Sorten wählen
  • jährlicher Rückschnitt sinnvoll
  • ohne Schnitt droht Vergreisung
  • Schnitt fördert Blütenbildung und Verzweigung
  • im Spätherbst knapp über dem Boden abschneiden

Tipps

Lässt die Blüte Ihrer Kissenastern im Laufe der Jahre nach, dann können Sie die pflanzen mit einem Rückschnitt zu einer üppigeren Blüte anregen.

Artikelbild: Pictures_for_You/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Erläuterungen zu Titeln und Punkten

    Hallo liebe Leute! Schon öfters kam die Frage auf was es mit den Titeln und den Punkten auf sich hat. Das möchte ich hier kurz einmal erklären. Genau, diese beiden hier sind gemeint: Es gibt derzeit folgende 5 Titel: Keimling (0) Jungpflanze (5) Gärtner (25) Profigärtner (45) Gartenguru (100) Jedes neue Mitglied fängt mit dem ersten Titel "Keimling" an. Im Laufe der Forumsaktivität werden Punkte gesammelt. Die Zahl in Klammern entspricht der jeweiligen Anzahl von Punkten, die für den nächsten Titel benötigt werden. Für das Erreichen dieser Meilensteine werden Punkte vergeben: Erste Nachricht im Forum geschrieben -> 1 Punkt Du []

  2. Kräuterhochbett

    Moin Moin Ich lebe auf einem kleinen Resthof und möchte mir ein Heilkräuterbeet anlegen. Größe ist 2x3 Hochbeet. Hat da einer schon Erfahrung und wie dämme ich Melisse und Salbei ein, dass sie nicht gleich Quadratmeter groß werden? Ahnung, ja, Grün nach oben und Braun in die Erde. Oder so. Großstadtkind halt. LG

  3. Keimling an Großpflanzen

    Moin Moin Ich lebe auf einem kleinen Resthof und möchte mir ein Heilkräuterbeet anlegen. Größe ist 2x3 Hochbeet. Hat da einer schon Erfahrung und wie dämme ich Melisse und Salbei ein, dass sie nicht gleich Quadratmeter groß werden? Ahnung, ja, Grün nach oben und Braun in die Erde. Oder so. Großstadtkind halt. LG

  4. Urban Gardening

    Hey, ich und meine Freunde wollen unsere Stadt Hamburg etwas schöner gestalten und die Verkehrsinseln bepflanzen. Leider kenne ich mich noch gar nicht richtig aus, was das Bepflanzen von solchen Beeten angeht. Da wollte ich frgaen, ob das einer von euch vielleicht schon mal gemacht hat, ein paar Tipps hat, welche Pflanzen sich dazu eignen und worauf man achten sollte. Vielen Dank ;)

  5. Stabile Garten-Werkzeuge

    Der Reb- oder Rosenscheren-Hersteller, der mir am 03. Januar nicht einfallen wollte - Silvester-Folgen? ;) - heißt Felco Ich habe Euch Fotos von einer Felco-Schere mit Drahtschneider eingestellt und es nochmal getestet: Mit Kunststoff umhüllten 3,7 mm dickem Zaun-Spanndraht mit 2,4 mm starkem Drahtkern funktioniert es tadellos :) Andere Scheren-Hersteller haben diesen "Drahtschneider" kopiert, doch nach Anwendung, auch dünnerer Drähte, waren diese Scheren dann meist oder zeitnah hinüber... Siehe auch Beitrag #40 & #41 unter: https://www.gartenjournal.net/forum/threads/vertikales-gaertnern-in-themenfolgen.372/page-2

  6. Schwarzwurzel

    habe für meinen Schwarzwurzelanbau extra sandigen Boden aufgefüllt,trotzdem haben die meisten Pflanzen 3-4 Wurzeln -an was kann das liegen?