kermesbeere-standort
Die Kermesbeere steht am liebsten in der Sonne

Welcher Standort eignet sich für die Kermesbeere?

Die Kermesbeere steht gern an einem sonnigen und warmen Platz, fühlt sich aber auch im Halbschatten wohl. Der Boden darf gern leicht feucht und nährstoffreich sein, dann ist die Kermesbeere eine pflegeleichte und vermehrungsfreudige Gartenpflanze.

Früher Artikel Eignet sich die Kermesbeere zur Bekämpfung einer Schneckenplage? Nächster Artikel Lässt sich die Kermesbeere leicht bekämpfen?

Lassen Sie Ihre Kermesbeere gewähren, dann samt sie sich selbst aus und ist dann nur schwer zu bekämpfen. Deshalb sollten Sie welke Blütenstände entfernen bevor sich daraus Früchte und Samen entwickeln. Damit verhindern Sie gleichzeitig, dass Kinder die verlockenden aber giftigen Beeren in den Mund stecken können. Übrigens sind alle Teile der Kermesbeere giftig.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Standort: sonnig und warm oder halbschattig
  • humoser, leicht feuchter Boden
  • sehr vermehrungsfreudig
  • schwer zu bekämpfen
  • wirkt gegen Schnecken

Tipps

Möchten Sie nicht, dass Ihr Garten von Kermesbeere überwuchert wird, dann sollten Sie welke Blüten entfernen, bevor sich Früchte bilden und die Pflanze sich selbst aussamen kann.

Text: Ursula Eggers Artikelbild: Pixeljoy/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Nadine
    Was ist das?
    Nadine
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 15
  2. Sarah987
    Gurkenschale
    Sarah987
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 10