Wann werden Kastanien geerntet?

Die Erntezeit der verschiedenen Kastanienarten und -sorten kann erheblich variieren und ist auch wetterabhängig, liegt aber immer im Herbst. Frühe Sorten können Sie schon im September sammeln, späte Sorten sind dagegen erst etwa Ende Oktober reif.

kastanien-erntezeit
Kinder sammeln Kastanien, um damit zu basteln

Was kann ich mit meinen gesammelten Kastanien anfangen?

Essbar sind nur Esskastanien oder Maronen. Rosskastanien sind ungenießbar bis giftig. Diese Früchte eignen sich jedoch hervorragend für Dekozwecke und zum Basteln. Extrakte aus den Rosskastaniensamen werden gern in diversen pflanzlichen Arzneimitteln eingesetzt. Auch als Tierfutter werden die Rosskastanien gern genommen, zum Beispiel für die Wildtierfütterung im Winter. Fragen Sie doch einmal bei Ihrem zuständigen Förster nach.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Ernte von September bis Anfang November
  • Esskastanien oft nicht lange lagerfähig
  • Rosskastanien ungenießbar, aber als Heilmittel interessant
  • Rosskastanien beliebt als (Wild-)Tierfutter

Tipps

Esskastanien haben eine Hülle mit vielen feinen Stacheln, Rosskastanienschalen haben deutlich weniger und kurze Stacheln.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: Fotyma/Shutterstock
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.