Jasmin wird gelb
Wird der Jasmin nicht oft genug gegossen, bekommt er gelbe Blätter

Warum bekommt der Jasmin gelbe Blätter?

Echter Jasmin ist etwas heikel, was die Feuchtigkeit von Boden und Luft anbelangt. Wenn die Blätter des Jasmins im Frühling und Herbst gelb werden, liegen meist Pflegefehler vor. Wie Sie gelbe Blätter verhindern.

Gelbe Blätter durch Pflegemängel

Es gibt fünf Hauptursachen, warum ein Jasmin gelbe Blätter bekommt:

  • zu viel oder wenig Feuchtigkeit
  • Schädlingsbefall
  • Nährstoffmangel
  • zu schattiger Standort

Sorgen Sie dafür, dass der Boden niemals ganz austrocknet, aber sich das Wasser nicht staut. Ist es sehr heiß, sollten Sie die Pflanze häufiger besprühen. Bei Nährstoffmangel düngen Sie oder pflanzen Sie den Jasmin in frische Erde.

Schädlingsbefall ist selten verantwortlich und lässt sich gut auf den Blättern erkennen.

Hellen, sonnigen Standort wählen

Steht der Jasmin zu dunkel, zeigt sich das als Erstes durch das Gelbwerden der Blätter. Suchen Sie einen geeigneteren Standort.

Tipps

Dass Jasmin im Herbst gelbe Blätter bekommt, die anschließend abfallen, ist normal. Jasmin ist sommergrün und treibt im Frühjahr wieder neu aus.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum

  1. Nadine
    Was ist das?
    Nadine
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 14
  2. Sarah987
    Gurkenschale
    Sarah987
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 10
  3. LilliaBella
    Werbung
    LilliaBella
    Supportforum
    Anrworten: 1