Die Japan Segge: Ausreichend winterhart?

Wie eine kleine, stachelige Kugel sieht sie aus, die Japan Segge. Ob mit weißem, bunten oder nur grünem Laub - beansprucht wenig Pflege. Doch wie sieht es im Winter aus? Verträgt sie Frost oder braucht sie einen Winterschutz?

Japan Segge Frost
Temperaturen bis zu -20°C machen der Japansegge nichts aus

Dieses immergrüne Ziergras ist winterhart!

Die Japan Segge ist ein immergrünes Ziergras, das auch im Winter sein dekoratives Laub präsentiert. Dabei braucht die Japan Segge nicht zwangsläufig einen Winterschutz. Sie gilt als gut winterhart. Ihr Temperaturminimum liegt bei etwa -20 °C.

In Ausnahmefällen Freilandpflanzen schützen

Steht ihre Japan Segge an einen sonnigen Standort? Dann ist es ratsam, sie den Winter über vor Sonne zu schützen. Herrscht Kahlfrost kann es ansonsten zu Schäden an den Blättern und Halmen können. Gut als Schutz eignen sich:

  • Laub
  • Reisig
  • Tannenzweige

Japan Seggen im Topf schützen

Eine große Ausnahme stellen Japan Seggen in Topfkultur dar. Bleiben sie den Winter über draußen, werden sie voraussichtlich erfrieren. Der Frost dringt bis zu den Wurzeln vor. Die Wurzeln frieren ein und können kein Wasser mehr zu den Blättern transportieren. In der Folge geht die Japan Segge aufgrund von Vertrocknung ein.

Schützen Sie daher Ihre Japan Segge, wenn sie in einem Topf steht! So geht es:

  • im Herbst herunterschneiden
  • ab Oktober den Topfbereich mit Vlies oder einem Jutesack umgeben
  • den Topf an die Hauswand stellen
  • unter den Topf einen Holzscheit oder eine Styroporplatte legen
  • ab April den Winterschutz entfernen
  • ab und zu gießen

Nach dem Winter schneiden, teilen und düngen

Wenn der Winter vorbei ist, steht jede Menge Pflege an. Zunächst sollten Sie Ihre Japan Segge falls nötig (bei Verkahlen, starken Frostschäden etc.) zurückschneiden. Der Schnitt erfolgt bis kurz über den Boden.

Anschließend können Sie das Ziergras ausgraben und teilen. Die Teilung regt den Wuchs an und eignet sich prima als Vermehrungsmethode. Ob geteilt oder nicht – eine Düngergabe ist ebenfalls zu empfehlen. Als Dünger eignen sich Kompost und Hornspäne. Sie werden vorsichtig in den Boden eingearbeitet.

Tipps

Ideal ist es, wenn Sie die Japan Segge unter Laubbäume pflanzen. Dort fällt das Laub im Herbst auf die Japan Segge herab und fungiert als Winterschutz.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.