Ein Insektenhotel aus einem Baumstamm bauen

In einem Naturgarten ist ein Insektenhotel fast schon verpflichtend. Das rege Treiben der Bewohner ist nicht nur schön anzusehen, sondern fördert zudem die Bestäubung Ihrer Pflanzen. Wenn Sie es ganz natürlich mögen, ist ein zugeschnittenes Häuschen, wie Sie es oft im Handel erhalten, eher unpassend. Bauen Sie Ihr Insektenhotel aus naturbelassenen Materialien selber. Auf dieser Seite erfahren Sie, wie ein Baumstamm ganz einfach zu einer umweltfreundlichen Behausung wird.

insektenhotel-baumstamm
Für ein Insektenhotel sollte kein weiches Holz, das u.U. aufquellen kann, verwendet werden

Anforderungen an den Baumstamm

  • Höhe: mindestens 30-40 cm
  • Unbehandeltes Holz
  • Keine scharfen Kanten
  • Ausschließlich Laubholz, auf keinen Fall Nadelholz

Die Größe des Baumstammes ist entscheidend für die Artenvielfalt, die später in Ihr Insektenhotel einzieht. Nur die vorgegebenen Maße ermöglichen das Anlegen verschiedener Fächer. Weiterhin eignet sich nur Holz von Laubbäumen. Nadelholz droht auch nach der Bearbeitung zu harzen. Die Tiere bleiben in dem Sekret kleben und verhungern.

Insektenhotel aus Baumstamm selber bauen

Vielleicht haben Sie ja noch einen alten Baumstamm von der letzten Gartenerneuerung über. Diesen können Sie mit etwas Kraftaufwand und geeignetem Werkzeug selber aushöhlen. Andernfalls finden Sie passende Baumstämme in der Baumschule. Allerdings darf das Holz nicht behandelt sein.

Material

  • Baumstamm mit den oben genannten Maßen
  • Säge
  • Stechbeichtel zum Aushöhlen
  • Füllmaterial (siehe unten)
  • Wasserfeste, schadstofffreie Farbe

Füllmaterial

  • Moos
  • Stroh
  • Ziegelsteine
  • Zapfen
  • Holzwolle
  • Dünne Zweige
  • Bambus

Vorgehen

  1. Bemalen Sie Ihren Baumstamm rot. Die Farbe zieht Insekten magisch an.
  2. Befüllen Sie den Baumstamm und fixieren Sie lose Teile wenn nötig mit einem Drahtgitter (gleichzeitiger Vogelschutz).
  3. Stellen Sie Ihr Insektenhotel an einen warmen Standort.

Insektenhotel aufstellen

Am besten richten Sie Ihr Insektenhotel nach Süden aus. Die Tiere mögen es warm und sind bei Sonne besonders aktiv. Überdies sollte eine Futterquelle in der Nähe sein. Lassen Sie daher Wildkräuter wuchern oder begrünen Sie Ihren Garten anderweitig. Katzen sollten nicht an das Hotel gelangen können.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: ShaunWilkinson/Shutterstock
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.