Ingwerknolle einpflanzen, ernten und lagern

Ingwer ist eine Superknolle, denn sie hat zahlreiche positive Auswirkungen auf die Gesundheit. Das Rhizom ist eine beliebte Zutat in asiatischen Gerichten und verfeinert Tees mit einer aromatischen Schärfe. Mit einfachen Kniffen lässt sich die Knolle vermehren.

ingwerknolle-einpflanzen
Die Vegetationspunkte sollten beim Einpflanzen nach oben zeigen

Knollen kultivieren

Schneiden Sie ein fünf Zentimeter großes Ingwerstück ab, das mehrere schlafende Augen besitzt. Die Teilstücke werden über Nacht in lauwarmes Wasser eingelegt. Am nächsten Tag bereiten Sie Pflanztöpfe mit einer nährstoffreichen Blumenerde vor. Stecken Sie die Knollen so in das Substrat, dass die Vegetationspunkte nach oben zeigen. Bedecken Sie diese mit einer zwei Zentimeter dicken Schicht Substrat und halten Sie dieses gleichmäßig feucht. Die Rhizome treiben aus, wenn der Standort helle und warme Bedingungen bietet.

Lesen Sie auch

Rhizom ernten

Wann Sie Ingwer ernten können, hängt vom Pflanztermin ab. Das Gewächs benötigt etwa acht bis zehn Monate, bis es erntereife Rhizome entwickelt hat. Im Frühjahr eingepflanzte Wurzelknollen haben sich bis zum Herbst vervielfältigt. Wenn sich die Blätter der schilfähnlichen Pflanze gelb verfärben, ist der ideale Erntetermin gekommen. Je früher Sie ernten, desto knackiger und saftiger schmecken die Knollen.

Anleitung und Wiederverwendung

Graben Sie den unterirdischen Pflanzenteil aus und entfernen Sie die Erdkrumen. Sie können die Wurzel entweder ganz nutzen, oder sich ein großes Stück abschneiden und den Rest wieder in die Erde stecken. Ingwer überwintert in einem dunklen Raum mit Temperaturen um die zehn Grad. Steigt das Thermometer, trocknet das Erdgemisch schneller aus. Sie brauchen das Substrat während der Vegetationspause nicht zu gießen.

Ingwer richtig lagern

Für die Zubereitung von asiatischen Gerichten werden geringe Mengen benötigt. Das Rhizom hält sich unversehrt mehrere Wochen, wenn es kühl und dunkel gelagert wird. Schnittstellen verholzen mit der Zeit, sodass das Innere geschützt bleibt. Im Kühlschrank kann sich jedoch leicht Schimmel an den Fasern ansiedeln.

Tipps für eine lange Haltbarkeit:

  • Schnittstelle mit Bienenwachstüchern abdecken und Knolle kühl in einer Plastikdose lagern
  • Stofftuch befeuchten, Wurzel darin einwickeln und im Gemüsefach aufbewahren
  • geschälten und in Streifen geschnittenen Ingwer einfrieren
  • geraspelte Rhizomstückchen in Essigsud einlegen

Text: Christine Riel
Artikelbild: aga nowak/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.