Von der Knolle bis zur Ingwerblüte

Ingwer hat sich in den letzten Jahren zu einem bedeutenden Gewürz in den Küchen hierzulande entwickelt. Unabhängig von einer Verwendung als Gewürz lohnt sich der Anbau von Ingwer im Kübel aber auch aufgrund der dekorativen Blüten des Ingwers.

Ingwerblüte

Frische und kräftige Knollen

Die notwendigen Knollen zum Züchten von Ingwer bekommen Sie heute fast das ganze Jahr über im Supermarkt. Wenn Sie Ingwerknollen für eine Kultur im eigenen Garten einkaufen, sollten Sie besonders frische und kräftige Knollenstücke auswählen. So legen Sie den Grundstein für eine optimale Entwicklung der im Kübel gezogenen Ingwerpflanzen.

Lesen Sie auch

Auf ein nährstoffreiches Bodensubstrat achten

Damit der Ingwer innerhalb der hiesigen Ingwer-Saison bis zur Blüte gelangt, muss eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen sichergestellt sein. So sollte die Ingwerknolle in einen Kübel mit lockerem und humosem Pflanzsubstrat eingesetzt werden. Leichte Düngergaben über den Sommer begünstigen bei richtiger Dosierung die Ausbildung der typischen Blütenstände des Ingwers.

Kulturdauer bis zur Ingwerblüte im eigenen Garten

Vom Aussetzen der Ingwerknollen bis zur Ernte des Ingwers im Herbst vergehen in der Regel etwa 250 Tage. Nicht immer kommt es während dieser Zeit auch zur Ausbildung der dekorativen Blütenstände. Bei einer Positionierung des getopften Ingwers in einer ausreichend warmen und sonnenbeschienen Lage stehen die Chancen aber gut, dass Sie die gelben, violetten oder purpurfarbenen Blüten des Ingwers im eigenen Garten zu Gesicht bekommen.

Die Ingwersaison zugunsten der Blüte verlängern

Sollten Sie die Ingwerknollen erst später als im März für den Austrieb in den Garten gesetzt haben, könnte es mit einer Blüte vor dem Wintereinbruch knapp werden. Sie können Ihre Ingwerpflanze in diesem Fall aber auch einfach ins Haus holen, um doch noch in den Genuss der Ingwerblüten zu kommen. Achten Sie auf einen rechtzeitigen Umzug ins Warme vor den ersten kalten Herbsttagen, sonst werden die Blätter des Ingwers gelb und sterben ab.

Tipps & Tricks

Als Nahrungsbestandteil spielen die Blütenstände des Ingwers in der Regel keine Rolle, obwohl sie nicht giftig sind. Sie können aber auch bei zu Blühzwecken gezogenem Ingwer die Blüte abwarten und anschließend trotzdem noch die aromatischen Knollen ernten.

Text: Alexander Hallsteiner

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.