Hortensien teilen: So werden aus einer Hydrangea zwei Stauden

Ist eine Hortensie zu groß geworden, können Sie den Kleinstrauch teilen und die zwei kleineren Pflanzen an einem neuen Standort wieder einsetzen. Allerdings erfordert diese Arbeit etwas Kraft und Zeit, da die Hortensie im Inneren des Wurzelballens ein kompaktes Mittelstück entwickelt, das sich nur mit einer Säge trennen lässt.

Hydrangea teilen

Das Ausgraben der alten Hydrangea

Sehr große Hortensien können Sie vor dieser Aktion um etwa ein Drittel einkürzen. Beachten Sie jedoch, dass Sie dann häufig in der darauffolgenden Vegetationsperiode auf den attraktiven Blütenschmuck verzichten müssen, da die meisten Hortensien ihre Blüten bereits im Vorjahr anlegen.

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Ringförmig rund um die Hortensie einen kleinen Graben ausheben. Der Abstand zum Haupttrieb sollte in etwa dem Kronendurchmesser entsprechen.
  • Graben Sie das Wurzelwerk so umfangreich wie möglich aus.
  • Haben Sie tief genug gegraben, lässt sich der kompakten Wurzelballen gut seitlich herausziehen.
  • Bei sehr großen Pflanzen kann ein Hebel hilfreich sein, um die Hortensie unversehrt aus dem Untergrund zu bekommen.

Das Teilen der Hortensie

Sägen sie im Anschluss das harte Mittelstück der Hortensie mit einer scharfen Säge durch. Damit keine Keime über die offene Schnittfläche in die Pflanze eindringen, sollten Sie das Sägeblatt vor dieser Arbeit gründlich reinigen.

Danach empfiehlt es sich, die Schnittstelle mit Holzkohlepulver zu bestäuben. Damit er nicht austrocknet umwickeln Sie den Wurzelstock fest mit Sackleinen.

Einpflanzen am neuen Standort

Das Pflanzloch sollte deutlich größer sein als die Wurzeln der geteilten Hydrangea, damit Sie diese beim Einsetzen frei in der Pflanzgrube ausbreiten können. Bei stark verdichteten oder lehmigen Böden empfiehlt es sich, vor dem Einsetzen der Hortensie eine Dränageschicht aus grobem Kies und Sand einzubringen.

Beim Einpflanzen großer Hortensien ist es hilfreich, wenn eine zweite Person die gerade ausgerichtete Pflanze hält während Sie nach und nach Substrat in die Pflanzgrube füllen. Erde vorsichtig antreten und die Hortensie gut wässern. Insbesondere im Sommer muss die geteilte und umgesetzte Hydrangea regelmäßig gegossen werden, damit sie gut einwurzelt und keinen Schaden nimmt.

Tipps & Tricks

Mischen Sie etwas von der Erde der alten Pflanzstelle unter das Substrat, mit dem Sie das neue Pflanzloch auffüllen. Die Hydrangea wächst dann besonders rasch wieder an.

Text: Sabine Kerschbaumer
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.