Wann muss man die Hortensie “Limelight” schneiden?

"Limelight" ist eine noch relativ neue Züchtung der Rispenhortensie. Sie fällt durch ihre außergewöhnliche Blütenfarbe auf, die, anders als bei den "normalen" Rispenhortensien, grünlich aufblüht und sich dann langsam ins grünlich-weiße verfärbt. Der Farbton erinnert an die Fruchtschale von reifen Limonen.

Rispenhortensie Limelight Rückschnitt
Die Rispenhortensie "Limelight" sollte im Frühjahr kräftig zurückgeschnitten werden

Rispenhortensie “Limelight” im Frühjahr zurückschneiden

Wie andere Rispenhortensien blüht auch “Limelight” am einjährigen Holz und kann daher im Frühjahr kräftig – bis auf 15 bis 20 Zentimeter über dem Boden – zurückgeschnitten werden. Ideal ist ein Zeitpunkt, an dem das Wetter vergleichsweise warm ist, die Pflanze aber noch nicht austreibt. Zudem fördert ein kräftiger Rückschnitt einen kompakten, dichten Wuchs, denn bleibt diese Rispenhortensie mehrere Jahre ungeschnitten, fällt der Strauch auseinander und sollte spätestens dann durch einen gezielten Rückschnitt verjüngt werden. Eventuelle Frostschäden brauchen Sie nicht zu fürchten, diese führen nicht zum Ausfall der Blüte.

Tipps & Tricks

Die geschnittene Blüte der Rispenhortensie “Limelight” lässt sich aufgrund der auch im verwelkten Zustand sehr aparten Farbe sehr gut trocknen.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.