Den Hexenröhrling trocknen

Den fleischigen Pilz mit seinen roten Poren und dem blauen Fleisch lässt der unerfahrene Pilzsammler wohl eher unangetastet, da er einen Giftpilz vermutet. Das Gegenteil trifft zu, denn gekocht ist der Hexenröhling ein wohlschmeckender Speisepilz, der auch gut zum Trocknen geeignet ist.

hexenroehrling-trocknen
Der Hexenröhrling eignet sich gut zum Trocknen

Was Sie über den Hexenröhrling wissen müssen

Der Flockenstielige Hexenröhrling kann bereits in der Jahresmitte in Fichtenwäldern geerntet werden. Sobald Sie ihn berühren und leicht drücken, verfärbt er sich blau. Dies ist eine harmlose Reaktion , denn der Pilz oxidiert an der Luft. Obwohl sein Aussehen die Auffälligkeiten eines Giftpilzes aufweist, handelt es sich beim Hexenröhrling um einen guten Speisepilz. Allerdings muss er ausreichend gegart werden. Achtung! Beim Braten wird der Pilz erst schwarz dann wieder gelb.

Lesen Sie auch

Den Hexenröhrling trocknen

Die meisten Röhrlinge sind gut zum Trocknen geeignet. In Gläsern abgefüllt , halten sie sich länger als ein Jahr.
Sie haben verschiedene Trockenmöglichkeiten. Das Lufttrocknen ist nicht empfehlenswert, da die Pilze schnell verderben und schimmeln. Eine bessere Trockenmethode ist der Backofen oder das Dörrgerät.

Trocknen im Backofen

  1. Putzen Sie die Pilze gründlich mit einem Pinsel.
  2. Schneiden Sie braune Stellen oder Fraßspuren heraus.
  3. Legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus.
  4. Heizen Sie den Backofen auf ca. 50°C (Umluft) vor.
  5. Schneiden Sie die Pilze in etwa 3 mm dicke Scheiben und verteilen sie locker auf dem Backblech.
  6. Schieben Sie das Blech in den Backofen und lassen die Tür einen Spalt offen. Die Feuchtigkeit muss entweichen können.
  7. Wenden Sie die Pilzscheiben in regelmäßigen Abständen.
  8. Die Trockenzeit beträgt etwa zwei bis drei Stunden. Die Pilze müssen rascheltrocken sein.

Sobald die Pilze abgekühlt sind, können sie in ein Schraubglas gefüllt werden. Lagern Sie ihre Trockenpilze kühl und trocken.

Tocknen im Dörrgerät

Der Trockenvorgang im Dörrgerät erfolgt ähnlich wie im Backofen. Die gesäuberten und geschnippelten Pilze trocknen über Stunden auf einem Blech und können anschließend ebenfalls in geeigneten Behältnissen lange aufbewahrt werden.

Verwendung von Trockenpilzen

Bevor Sie Ihre Pilze zu einem Gericht hinzufügen, waschen Sie die Pilze gründlich unter fließendem Wasser. Weichen Sie die Pilze dann in warmem Wasser über Nacht ein. Sie saugen in der Zeit etwas Wasser auf und werden dann im Gericht ungefähr 20 Minuten mitgekocht.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Groeventhal/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.