Ist die Hawaii Palme giftig?

Hawaii Palmen sind keine Palmen, sondern sie gehören zu den Sukkulenten. Sie enthalten keine giftigen Stoffe und sind deshalb als Zimmerpflanzen für Haushalte mit Kindern und Tieren ideal.

Vulkanpalme giftig
Die Hawaii-Palme ist ungiftig

Die Hawaii Palme ist nicht giftig

Grundsätzlich ist die Hawaii Palme nicht giftig. Weder Blätter noch Blüten oder Stamm enthalten Giftstoffe. Sie können eine Hawaii Palme deshalb bedenkenlos pflegen, auch wenn Kinder oder Haustiere zum Haushalt gehören.

Wie gefährlich ist der Milchsaft?

Die Hawaii Palme enthält einen Milchsaft, der austritt, wenn Sie gelbe Blätter entfernen. Auch dieser Saft ist nicht giftig.

Dennoch sollten Sie Hawaii Palmen wie alle Zimmerpflanzen außerhalb der Reichweite von Babys und Tieren aufstellen.

Tipps

Stellen Sie eine Hawaii Palme nicht zu warm und sonnig auf. Im Zimmer sollten die Temperaturen im Winter nicht über 22 Grad steigen, um Schädlingsbefall zu vermeiden. Während des Sommers bevorzugt die Hawaii Palme einen hellen aber nicht sonnigen Standort im Freien.

Text: Sigrid Hestermann

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.