Welchen Standort bevorzugt die Hainbuche?

Hainbuchen sind im Gegensatz zu Rotbuchen nicht besonders anspruchsvoll, was ihren Standort angeht. Sie wachsen überall, wo sie genügend Feuchtigkeit und Nährstoffe finden.

Weißbuche Standort
Die Hainbuche gedeiht sowohl in der Sonne als auch im Schatten

Der richtige Standort für eine Hainbuche

Ein günstiger Platz für eine Hainbuche ist nicht zu trocken aber auch nicht zu feucht. Licht braucht die Hainbuche nicht so viel wie andere Laubbäume. Sie gedeiht notfalls auch im Schatten. Hainbuchen wachsen in der Natur oft unter hohen Laubbäumen.

Eine Hainbuche oder eine Hainbuchenhecke können Sie sogar in Hanglagen pflanzen. Durch ihre tiefe Herzwurzel ist sie sehr standhaft und versorgt sich selbst mit Wasser und Nährstoffen, sobald sie einige Jahre an ihrem Standort wächst.

Hainbuchen sind so robust, dass sie sogar kurzzeitige Überschwemmungen überstehen. Nur völlige Trockenheit bekommt ihnen nicht.

Tipps

Hainbuchen haben das härteste Holz Europas und werden deshalb auch Steinbuchen genannt. Sie wurden deshalb früher im Fahrzeugbau und für Handwerksgeräte verwendet.

Text: Sigrid Hestermann
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.