Das Wachstum von Hainbuchenhecken pro Jahr

Hainbuchenhecken erfreuen sich großer Beliebtheit, weil sie so wuchsfreudig sind und innerhalb weniger Jahre eine dichte Hecke bilden. Das reichliche Wachstum hat allerdings auch eine Schattenseite: Sie müssen eine Hainbuchenhecke anfangs häufiger, später mindestens zweimal jährlich zurückschneiden.

Hainbuchenhecke wie schnell wächst sie
Hat sich die Hainbuche an ihren Standort gewöhnt, wächst sie bis zu 40cm pro Jahr

So stark ist das Wachstum der Hainbuchenhecke pro Jahr

Eine Hainbuche wächst in den ersten Jahren nach Anpflanzung etwas langsamer, bis sie sich an den Standort gewöhnt hat.

Danach aber legt sie so richtig los. Zwischen 30 und 40 Zentimeter beträgt das Wachstum pro Jahr, und zwar sowohl in der Höhe als auch in der Breite.

Wenn Sie die Hainbuchenhecke nicht regelmäßig schneiden, wird sie problemlos drei bis vier Meter hoch und mehrere Meter breit. Dabei verkahlt sie aber von unten, da die unteren Triebe sich ohne Schnitt kaum verzweigen.

Tipps

Rotbuchenhecken wachsen sogar noch etwas schneller als Hainbuchenhecken. Ihr Wachstum pro Jahr beträgt circa 50 Zentimeter in Höhe und Breite.

Text: Sigrid Hestermann
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.