Gurkenpflanzen schneiden – warum, wann und wie?

Während einer Wachstumsperiode ist es erforderlich, Gurkenpflanzen zu schneiden oder Teile zu entfernen, um mehr Wachstum und Ertrag zu erzielen. Wer möglichst viele Gurken ernten will, sollte die Pflanzen ausgeizen. Doch schneiden ist nicht gleich schneiden. Warum, wann und wie die scharfe Klinge an Gurkenpflanzen angesetzt werden sollte

Gurkenpflanzen schneiden

Warum Gurkenpflanzen schneiden?

  • Haupttrieb stutzen gegen grenzenloses Wachstum
  • Seiten- oder Quertriebe ausgeizen für mehr Ernte
  • Königsblüte ausbrechen, um Blüten- und Fruchtbildung anzuregen
  • Gurken schneiden, um reife Früchte zu ernten
  • Gurkenpflanze zurückschneiden für eine Zweiternte

Gewächshaus Gurkenpflanzen wann und wie schneiden?

Für Gewächshausgurken gilt: Sobald der Haupttrieb das obere Ende der Rankhilfe erreicht, sollte er zurückgestutzt und nach unten oder am Dach entlang geführt werden. Bitte beachte, dass Du die beiden Seitentriebe an der Spitze der Gurkenpflanze weiter wachsen lässt. Aus ihnen bilden sich später die Seitentriebfrüchte.

Zusätzlich bis zum 5. Blatt die Seitentriebe ausgeizen. Ab dem 5. Blatt je eine Frucht pro Blattachsel stehen lassen. Unter dem 5. Blatt alle Früchte entfernen. Wer die Blüten- und Fruchtbildung anregen will, kann die erste, die sogenannte Königsblüte, ausbrechen. Damit reifen dann mit konzentrierter Pflanzenkraft 10 bis 12 Früchte an jeder Gurkenpflanze.

Freiland Gurkenpflanzen wann und wie schneiden?

Bei Gurkenpflanzen unter freiem Himmel sind außer dem Schneiden reifer Gurken weder Schnittmaßnahme noch Ausgeizen unbedingt erforderlich. ABER anstatt bodendeckender Gurkenpflanzen kannst Du auch Freilandgurkenpflanzen an Rankgitter emporklettern lassen. Der Vorteil? Es pflegt und erntet sich leichter, weil Du Deinen Rücken schonst. Vorausgesetzt man knipst die unteren Gurkenblüten bis zu einer Höhe von 50 Zentimeter ab und entfernt die Seitentriebe nach der ersten Frucht. Dadurch kommt mehr Licht und Luft an die Gurkenpflanzen und sie trocknen schneller ab – das unterstützt die Pflanzengesundheit.

WICHTIG: Zum Gurken ernten und schneiden immer auf saubere und scharfe Klingen achten! Für das Ausbrechen, Ausgeizen oder Abknipsen mit Daumen und Zeigefinger dünne Handschuhe oder Fingerschutz tragen, um die Haut und Nägel vor Verfärbungen zu schützen.

Ein Rückschnitt – zwei Ernten

Nicht nur Profi-, sondern auch Freizeitgärtner bestätigen, dass ein Zurückschneiden der Gurkenpflanzen nach der ersten Ernte eine bessere Blütenbildung fördert.

Alles ordentlich gemacht? Hast Du Deine Gurkenpflanzen ordentlich gepflegt, geschnitten und ausgegeizt, dann kannst Du eine reichliche Gurkenernte in Bioqualität genießen.

Tipps & Tricks

Teste an gleichen Gurkensorten unterschiedliche Schnittmaßnahmen wie Ausgeizen und sammle wertvolle grüne Daumen Erfahrungen – Versuch macht klug! 😉

Text: Regina Müller
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.