Kann man Gurken richtig oder falsch schneiden?

Von der Aussaat Anfang März bis zur Ernte im Sommer vergehen einige Monate, in denen man Gurken immer wieder mal scheidet. Was soll man beim Gurken schneiden beachten? Und warum überhaupt auskneifen? Guten Antworten auf diese Fragen finden sich hier.

Gurken schneiden

Es gibt 5 Gründe um Gurken zu schneiden:

  • Beschneiden der Gurkenpflanzen
  • Zurückschneiden für eine 2. Ernte
  • Ausgeizen der Seitentriebe
  • Auskneifen der ersten Blüten
  • Abschneiden reifer Gurken

Wer möglichst viele Gurken ernten will, darf nur einen Haupttrieb stehen lassen. Auch die ersten Blüten können entfernt werden. Das regt die Pflanze an, mehr Blüten und Früchte zu bilden.

Einmal Zurückschneiden – zweimal Ernten

Auch bei Gurken bewährt sich das Zurückschneiden nach der ersten Ernte. In klimatisch guten Jahren reifen die Früchte dieser Sorten bis Ende Juni. Nach dem Zurückschneiden bilden sie schnell wieder neue Blüten. So erntet man mühelos 2-mal leckere Gurken pro Jahr.

Ausgeizen der Seitentriebe sinnvoll oder nicht?

Das Ausgeizen der Seitentriebe an den Blattachseln von Gurkenpflanzen ist nicht notwendig. Man kann die Seitentriebe bis zu einer Höhe von 60 Zentimeter entfernen und von den weiteren nur bis 6 Fruchtansätze behalten. Bei den Seitentrieben wird der Trieb nach dem ersten Blatt und Fruchtansatz gekappt. Sobald der Haupttrieb das Gewächshausdach erreicht, wird er über den letzten Spanndraht gezogen, festgebunden und erst nach etwa 30 Zentimeter entspitzt.

Bei guter Nährstoffversorgung kommt es danach zu vermehrter Seitentriebbildung mit mehr Früchten. Späteres Gurken schneiden auf ein gelegentliches Kürzen der Triebspitzen, das Auslichten zu vieler Triebe und Entfernen gelber Blätter beschränken. Ob nun das Ausgeizen insgesamt einen höheren Ertrag bringt, ist umstritten. Vielen Biogärtnern sträuben sich bei dem Ausgeizen die Haare!

Reife Gurkenschoten richtig abschneiden

Ob Salatgurken, Schlangengurken, Einmachgurken oder Senfgurken – zum Gurken ernten immer ein scharfes und sauberes Messer verwenden. Die Früchte lassen sich nicht einfach mit der Hand abreißen ohne die ganze Ranke zu verletzen. Wer morgens erntet bekommt Gurken mit dem höchsten Vitamingehalt. Außerdem hat die Pflanze länger Zeit den Schnitt zu trocknen.

Tipps & Tricks

Wenn Gurkenpflanzen nicht verzweigen sondern nur hoch hinaus wollen, mangelt es eventuell an Sonne. Kappe nicht nur die Spitze, sondern stelle die Pflanzen an ein sonnigeres Plätzchen.

Text: Regina Müller

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.