Grasschere perfekt schärfen – So gelingt es

Die feinen Schneiden einer Rasenschere richtig zu schärfen, erfordert ein wenig Umsicht. Ein ungleichmäßiger Schärfwinkel macht Ihre Grasschere schlimmstenfalls unbrauchbar. So schneidet Ihre Rasenschere wieder wie am ersten Tag.

grasschere-schaerfen
Ist die Grasschere nicht scharf, wird das Grasschneiden zur Qual

Werkzeugbedarf – Tipps für ungeübte Hausgärtner

Für Hausgärtner mit wenig handwerklicher Erfahrung empfehlen wir die Investition in eine Nass-Schleifmaschine, um Gartengeräte optimal zu schärfen. Trocken rotierende Schleifhilfen bergen die große Gefahr, dass eine fehlerhafte Schneidgeometrie entsteht oder die Schneiden erhitzen, ausglühen und an Härte einbüßen. Qualitativ gute Geräte für Hobby und Garten sind für unter 150 Euro zu erwerben.

Lesen Sie auch

Schritt-für-Schritt-Anleitung – So schärfen Sie eine Grasschere richtig

Im ersten Schritt zerlegen Sie die Rasenschere in ihre Einzelteile. Spannen Sie die Grasschere exakt ein im ursprünglichen Winkel. So verfahren Sie weiter:

  • Auf dem Edelkorund-Schleifstein mit etwa 90 Umdrehungen die Klingen schärfen
  • Den höhenverstellbaren Wassertank füllen und präzise einstellen, um eine lückenlose Befeuchtung zu garantieren
  • Idealerweise den Wirkungsgrad des Schleifsteins mit spezieller Schleifpaste optimieren
  • Anschließend mit der Lederabziehscheibe alle Schleifgraten von den Klingen entfernen

Bevor Sie die frisch geschliffene Rasenschere wieder zusammensetzen, erhält das Gerät noch eine Pflegekur. Zu diesem Zweck behandeln Sie alle beweglichen Teile mit Kriech- oder Nähmaschinenöl. Die Verschraubungen werden hingegen nicht eingefettet. Damit sich das Öl in den Scharnieren gleichmäßig verteilt, bewegen Sie die Gelenke nach dem Zusammenbau der Schere mehrmals.

Verwenden Sie bitte ausschließlich eine Schleifhilfe mit Einspannvorrichtung. Ohne eine Fixierung der Schneiden gerät die Schneidgeometrie aus den Fugen und Ihre Rasenschere wird nutzlos. Sofern sich für Ihren Bedarf die Investition in eine Nass-Schleifmaschine nicht lohnt, beauftragen Sie besser einen professionellen Schärfdienst mit der Pflege Ihrer Gartenscheren.(14,41€ bei Amazon*)

Grasschere zwischendurch schärfen – So geht es

Weist Ihre Rasenschere keine Scharten auf, verbessern Sie die Schärfe ganz einfach mit einem manuellen Kombischleifstein. Dieser verfügt über zwei unterschiedliche Seiten. Die gröbere Seite übernimmt den Vorschliff, wohingegen die feinere Seite Ihrer Grasschere den Feinschliff verleiht. Hochwertige Produkte werden mitsamt einer Haltevorrichtung geliefert, was die manuellen Schleifarbeiten erheblich vereinfacht.

Tipps

Schmutz, Rost und Pflanzensäfte setzen Ihrer Grasschere zu und machen sie schwergängig. Legen Sie Ihre Gartenscheren selbst für eine kurze Arbeitspause nicht auf Erdreich ab. Besser aufgehoben sind Ihre wertvollen Arbeitsgeräte auf einer steinernen Unterlage oder dem Rasen.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: philmillster/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.