rasenmaehermesser-wechseln
Das Rasenmähermesser sollte vorsichtig gewechselt werden

Rasenmähermesser selber wechseln – Schritt-für-Schritt-Anleitung

Ein perfekt gepflegter Rasenmäher arbeitet mit scharfen Messern, die für einen samtig-glatten Rasenteppich unerlässlich sind. Unterziehen Sie daher im Frühjahr das Rasenmähermesser einer Überprüfung, ob es stumpf und ein Wechsel sinnvoll ist. Diese Anleitung erklärt Schritt für Schritt, wie der Austausch gelingt.

Wie oft sollten Rasenmähermesser gewechselt werden?

Für den Austausch von Rasenmähermessern gibt es keinen fest zementierten Zeitplan. In welchen Intervallen die Messer zu wechseln sind, hängt vielmehr von verschiedenen Faktoren ab. Der Grad der Beanspruchung gehört ebenso dazu, wie der Pflegeaufwand oder die Qualität des Winterquartiers. Wenn ein gewerblicher Rasenpfleger den Messerbalken alle 4 Monate erneuert, kann sich dies für einen privaten Rasenbesitzer lediglich alle 1 bis 2 Jahre als sinnvoll erweisen.

Handeln Sie in dieser Frage nach der Faustregel: Stumpfes Rasenmähermesser wechseln vor dem ersten Rasenschnitt im Frühjahr. Diese Prämisse hat Gültigkeit für Elektro-, Akku- und Benzin-Rasenmäher gleichermaßen.

Material, Werkzeug und Vorbereitungsarbeiten

Sicherheit hat oberste Priorität beim Wechsel eines Rasenmähermessers. Achten Sie beim Kauf darauf, dass der neue Messerbalken für Ihr Modell geeignet ist. Passen Messer und Rasenmäher nicht zusammen, sind erhebliche Beschädigungen vorprogrammiert. Ferner benötigen Sie einen Schraubenschlüssel und Arbeitshandschuhe. So bereiten Sie den Austausch des Messers fachmännisch vor:

  • Elektro-Mäher: Stromstecker ziehen
  • Akku-Mäher: Akkumulatoren ausbauen
  • Benzin-Mäher: Zündkerzenkabel ausziehen, Benzinhahn schließen und kippen mit dem Vergaser nach oben

Es ist von Vorteil, wenn eine helfende Hand bereitsteht, um den Rasenmäher festzuhalten, wenn Sie die Schrauben lösen und das Messer austauschen.

So tauschen Sie Rasenmähermesser richtig aus – Anleitung

Haben Sie alle Sicherheitsvorkehrungen getroffen, können Sie sich voll und ganz dem Wechsel des Rasenmähermessers widmen. So gehen Sie fachgerecht vor:

  • Den Messerbalken mit einer Hand oder einem Holzstück oder Messerblocker fixieren
  • Mit der anderen Hand die Schraube mit Unterlegscheibe lösen und griffbereit beiseite legen
  • Unter leichten Drehbewegungen das Messer herausziehen und in sicherem Abstand ablegen
  • Den neuen Messerbalken bündig auf die Schraubenöffnung legen und festhalten

Abschließend drehen Sie die Schraube mitsamt Unterlegscheibe ein und ziehen Sie gut fest. Halten Sie dabei bitte das Messer mit einer Hand fest, während sie mit der anderen Hand den Schraubenschlüssel drehen.

Im Anschluss an den Austausch des Messers stellen Sie den Rasenmäher wieder auf die Räder. Am Benzin-Mäher setzen Sie den Stecker auf die Zündkerze und öffnen den Benzinhahn. Im Akku-Mäher setzen Sie den Akkumulator ein.

Tipps

Halten Sie Ausschau nach einem Rasenmäher, der keinen Lärm macht, immer mit scharfen Messern arbeitet und einen Englischen Rasen erzeugt? Dann möchten wir Ihnen einen modernen Spindelmäher ans Herz legen. Dieser Rasenmäher-Typ wird manuell betrieben, mäht die Halme im Scherenschnitt und verfügt über selbstschärfende Messer.

Artikelbild: Dario Sabljak/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Moos kontra magere Blumenwiese als Bienenweide

    Hallo Leute, ihr schreibt, dass Moos auf schattigen und mageren Böden gut gedeiht. Diese Magerkeit brauche ich aber gerade für die Wildblumen, die auch magere Böden bevorzugen. Habe extra Rasenziegel abgetragen und Sand eingestreut. Und nun ist alles bedeckt mit Moos. Was soll ich tun? Ich muss dazu sagen, dass in den ersten 2 Jahren die Bienenweide wunderbar bunt vielfältig geblüht hat. Und jetzt nur noch Moos!

  2. Pilze im Haus (Keller) züchten ... Myzelvermehrung

    Hallo an alle Pilzfreunde! (Stachelbär, ich weiß inzwischen, Du bist nicht so der Pilzfan... hahaha) Folgender Sachverhalt: Habe im Januar Pilzmyzel gekauft um im Haus bzw. Keller meine eigenen Shitakes, Austernpilze und Kräuterseitlinge zu züchten bzw. vielmehr einfach wachsen zu lassen. Funktioniert super! (Pilzgerichte hängen uns schon zum Halse raus- haha) Hab alle Regeln des Myzel-Produzentens befolgt und die geimpften Ballen bei 11-13 Grad Celsius und einer Luftfeuchtigkeit von 75-90 Prozent gehalten, alle paar Tage mit Duschkopf abgebraust. Anbei ein Foto vom Kräuterseitling in der 3ten Wachtumsphase der Fruchtkörper. (heute aufgenommen) Laut Myzel-Züchter ist der Ballen, der die Nährstoffe liefert, []

  3. Heckenpflanzen

    Hallo, ich habe jetzt ein Haus mit Garten und möchte diesen neu gestalten. Derzeit stehen hier ganz viele Nadelgehölze. Ich möchte einige der Heckenpflanzen entfernen und das Ganze durch insekten- und vogelfreundliche Sträucher ersetzen. Gerade am Rand des Gartens möchte ich eine bunte Strauchreihe haben. Allerdings habe ich nicht sehr viel Platz. Ich mag Schlehe und Holunder sehr gern, aber diese wuchern leider sehr stark. Hat jemand eine Idee, welche Sträucher ich nehmen könnte? Ich habe schon an Sommerflieder gedacht. Danke im Voraus für eure Ratschläge.

  4. Basilikum MEHRJÄHRIGE Kultur (Hochstämmchen ziehen?)

    Hallo Ihr lieben Garten-Freunde! So, heute möchte ich mein mehrjähriges Basilikum-Saatgut aussähen. Nun habe ich mich ja über die Wintermonate schon etwas "schlau" gemacht. Der "Rote Genoveser" ist mein Saatgut und mehrjährig kultivierbar. (angeblich sind das alle rotgefärbten Sorten und z.T Kreuzungen davon) MEINE FRAGE an Euch: Kann man WIRKLICH ein Hochstämmchen aus Basilikum ziehen? (das habe ich nun schon öfters gehört, aber niemanden mit persönlichen Erfahrungen getroffen) gewönliches Küchen-Basilikum soll ja immer am obersten Trieb gekappt werden, damit es sich bestenfalls schön verzweigt und nicht gleich verreckt. Gegenteilig davon, zur Hochstämmchenkultur soll man alle Seitentriebe abzwicken. Meine persönliche Erfahrung []

  5. Winterheide

    Wenn ich im Frühjahr nach der Blühzeit meine Wh zurückschneide wird sie an der Stelle wo ich drauftreten muß braun. Ist das normal oder wie kann ich das vermeiden.