Rasenmäher stottert – Was tun?

Wenn der Rasenmäher spotzt und stottert, hat der Motor mit einem Problem zu kämpfen, das seine Drehzahl aus dem Takt bringt. Lesen Sie hier, welche Ursache häufig dahinter steckt. Das ist zu tun, damit Ihr Benzin-Mäher wieder schnurrt, wie ein Kätzchen.

rasenmaeher-stottert
Ist der Vergaser verdreckt, beginnt der Rasenmäher zu stottern

Verdreckter Vergaser bringt den Motor ins Stottern

Ein verschmutzter Vergaser ist die häufigste Ursache für einen stotternden Rasenmäher. Der ständige Kontakt mit Erde, Gras, Laub und Zweigen verursacht Ablagerungen im Motor, sodass er unrund läuft. Indem Sie dem Vergaser eine Generalreinigung verordnen, bringen Sie die schwankenden Motordrehzahlen wieder ins Lot. So gehen Sie Schritt für Schritt fachgerecht vor:

  • Benzinhahn schließen oder den Tank entleeren
  • Vergaser, Luftfilter und Zündkerze nach Anleitung des Handbuchs ausbauen
  • Verschlissene Dichtungen gegen neue Exemplare austauschen
  • Waschbenzin in einen Bottich füllen und den ausgebauten Vergaser hineinlegen
  • Luftfilter und Zündkerze reinigen

Lassen Sie den Vergaser für etwa 60 Minuten im Waschbenzin einweichen. Mit einem Lappen reiben Sie das Modul trocken und bauen es ein. Der saubere Luftfilter und die gereinigte Zündkerze nehmen ebenfalls ihren Platz ein. Stellen Sie die Verbindung von Stecker und Zündkerze wieder her, füllen den Tank mit Benzin oder öffnen den Benzinhahn.

Vergaser am Benzin-Mäher neu einstellen – eine Kurz-Anleitung

Nach einer gründlichen Reinigung muss ein Vergaser neu justiert werden, damit der Rasenmäher rund läuft. Befinden sich alle Bauteile erneut an ihrem Platz, starten Sie den Motor. Im Leerlauf regulieren Sie die Einstellungen im einem Schraubendreher. Mehrheitlich verfügen handelsübliche Benzinmäher über zwei Einstellschrauben für die Regulierung von Motordrehzahl und Kraftstoffmenge. So gehen Sie vor:

  • Justierschraube für die Drehzahl ein Stück eindrehen
  • Als Reaktion erhöht sich die Motordrehzahl
  • Einstellschraube für den Kraftstoff regulieren, bis der Motor gleichmäßig läuft

Die kurzzeitige Erhöhung der Drehzahl im Motor erfährt im letzten Arbeitsschritt eine Feinjustierung. Zu diesem Zweck drehen Sie die Einstellschraube ein wenig heraus, bis Sie mit dem laufenden Rasenmäher vollkommen zufrieden sind.

Tipps

Benzin-Rasenmäher haben eine Schwachstelle, die auch bei hochmodernen Modellen den Motor zum Stottern bringen kann. Kippen Sie Ihren Rasenmäher stets so zur Seite, dass Zündkerze und Luftfilter aufwärts gerichtet sind. Andernfalls können auslaufendes Öl und Benzin die wichtigen Bauteile verstopfen.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: alexkich/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.