Rasenmäher starten – So machen Sie es richtig

Der kräftige Ruck am Seilzug alleine genügt nicht, wenn Sie Ihren Rasenmäher richtig starten möchten. Damit das Gerät tatsächlich anspringt und der Motor gleichmäßig läuft, sind wichtige Vorkehrungen zu beachten. Lesen Sie hier, wie Sie einen Benzin-Rasenmäher korrekt anmachen.

rasenmaeher-starten
Ein Benzin-Rasenmäher hat einen Seilzug zum Starten

Vor dem Starten Öl und Benzin prüfen – Tipps für die Startvorbereitung

Damit Ihr Rasenmäher auf den ersten Zug am Startseil anspringt, müssen dem Motor ausreichend Öl und Benzin zur Verfügung stehen. Unterziehen Sie den Vorrat dieser Betriebsmittel daher einer Prüfung, bevor Sie Ihren Benzin-Mäher anmachen. So gehen Sie vor:

  • Den Tankdeckel öffnen und einen Blick hineinwerfen
  • Ist kein Benzin zu sehen, neuen Treibstoff bis zur Markierung an der Innenseite einfüllen
  • Ölstand prüfen und bei Bedarf neues Öl nachfüllen

Lesen Sie auch

Achten Sie bitte darauf, dass weder Benzin noch Öl auf Motor oder Mähdeck tropfen. Sobald Sie den Rasenmäher anmachen, verbrennen beide Substanzen unter einer unangenehmen Bildung von Qualm.

Rasenmäher starten mit 5 Handgriffen – So geht’s

Sind Benzin- und Ölstand im Lot, stellen Sie den Rasenmäher auf eine ebene Fläche ohne Steine oder Rasen. Um den Motor vorbildlich zu starten, sind die folgenden 5 Handgriffe erforderlich:

  • Benzinhahn öffnen
  • Schnitthöhe an den Rädern einstellen
  • Motorbremse lösen, indem der Hebel zum Lenker gezogen wird
  • Am Holmen befindlicher Choke (Gashebel) nach vorne schieben
  • Handgriff am Seilzug umfassen und kräftig ziehen

Sollte der Motor nicht auf den ersten Zug starten, lassen Sie sich nicht gleich entmutigen und versuchen es noch zwei bis drei Mal. Sobald der Motor läuft, regulieren Sie über den Gashebel die Kraftstoffzufuhr. Wird ein Übermaß an Benzin in den Motor gepumpt, beginnt er zu qualmen, weil die Verbrennungsgase nicht vollständig verbrannt werden. Dieser Prozess verursacht schädliche Ablagerungen im Motor.

Tipps

Nach dem letzten Rasenschnitt geht Ihr Rasenmäher in die wohlverdiente Winterpause. Damit der Motor im nächsten Frühjahr erneut auf den ersten Anzug anspringt, erhält er vor dem Einräumen eine sorgfältige Pflege. Reinigen Sie das Gerät gründlich und lassen den Motor solange laufen, bis der Tank leer ist. Altes Benzin gilt als häufigste Ursache, wenn ein Rasenmäher nicht startet.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: gpointstudio/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.