Die erstaunliche Blüte des Goldregens

Die goldgelben, vorhangartig hängenden Blüten sind namensgebend für den Goldregen und erfreuen mit ihrer prachtvollen Fülle und ihrem betörenden Duft. Was die Blüte ausmacht und wann Sie mit ihr rechnen können, lesen Sie im Folgenden.

goldregen-bluete
Der Goldregen begeistert mit seinen goldgelben, traubenartigen Blüten

Die Goldregenblüte – schön und nützlich

Die Blüten, die der Goldregen bildet, sind typische Schmetterlingsblüten in herabhängenden Traubenständen. Sie sind sehr reichhaltig, sowohl in ihrer Anzahl, als auch im Duft und im Pollenangebot. Sie sind darum auch eine wertvolle Weide für Nützlinge wie Bienen und Schmetterlinge – der Goldregen eignet sich daher auch nicht nur als dekoratives Ziergewächs, sondern auch als natürlicher Verbesserer des Gartenbiotops.

Die Blütezeit

Wann der Goldregen Sie mit seiner Blütenpracht erfreut, hängt zum einen von der Art des Goldregens und zum anderen vom Alter des Exemplars ab. Der Gemeine Goldregen und der Edel-Goldregen blühen etwa ab Mitte/Ende Mai bis Ende Juni, der Alpen-Goldregen ist etwas später dran. Ein junger Goldregen braucht einige Jahre zur Etablierung im Garten, bis er eine erste Blüte zeigt. Ebenso kann älteren Exemplare irgendwann der Saft für das aufwändige Blütentreiben ausgehen.

Text: Caroline Strauss
Artikelbild: Gabriela Beres/Shutterstock
Social Media Manager

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.