Wie lange dauert die Blütezeit von Gemswurz?

Gemswurz oder Gamswurz blüht zur selben Zeit wie Tulpen und Hyazinthen. Die goldgelben Blütenkränze wirken im Zusammenspiel mit anderen Frühlingsblühern sehr dekorativ. Die Blütezeit zieht sich über mehrere Wochen hin.

Wann blüht Gemswurz?
Die Blüten des Gemswurz erinnern stark an Margariten
Früher Artikel Gemswurz im Garten pflegen – Tipps zur richtigen Pflege Nächster Artikel Der Frühlingsblüher Gemswurz ist nicht giftig

Gemswurz gehört zu den Frühlingsblühern

An einem günstigen Standort öffnen sich die ersten Blüten von Gemswurz bereits im April. Die Blütezeit setzt sich bis in den Mai hinein fort.

Die Blüten haben große Ähnlichkeit mit den weißen Blüten der Sommerblume Margerite. Deshalb wird Gemswurz auch Frühlingsmargerite oder Gelbe Margerite genannt.

Längere Blütezeit durch Schneiden

Schneiden Sie verblühte Blüten immer gleich ab. Dadurch behält die Pflanze genügend Kraft, um neue Blütenstände zu treiben. Sie können die Blütezeit dadurch um einige Zeit verlängern.

Tipps

Gemswurz ist nicht giftig und gehört zu den Korbblütlern. Die Blüten erscheinen in einem leuchtenden Gelb. Die Pflanze bildet Horste, die dicht am Boden anliegen.

Text: Sigrid Hestermann
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.