Sind Gartennelken mehrjährige Blumen?

Während die Bartnelke zu den zweijährigen Sommerblumen gehört (im ersten Jahr entwickelt sie nur Blätter, im zweiten Jahr blüht sie), ist die Gartennelke mehrjährig. Da sie einen nasskalten Winter nicht immer überlebt, wird sie oft als einjährige Sommerblume verkauft.

Gartennelke einjährig
Die Gartennelke gedeiht mehrjährig

In unterschiedlichen Farben und über viele Wochen blühend ist die Gartennelke eine Zierde für jeden Garten, sei es ein klassischer Bauerngarten oder ein kunstvoll angelegter Steingarten. Auch im Balkonkasten macht sie sich in der hängenden Variante sehr gut. Die vorherrschenden Blütenfarben bewegen sich in den Rot- und Rosatönen. Es gibt aber auch zweifarbige oder gelbe Gartennelken.

Lesen Sie auch

Wo fühlt sich die Gartennelke wohl?

Damit Ihre Gartennelke zuverlässig jeden Sommer blüht benötigt sie ein Minimum an Pflege, wie zum Beispiel einen kalkhaltigen Boden sowie ausreichend Wasser und Licht. Pflanzen Sie die Gartennelke an einen möglichst sonnigen Platz, ein wenig geschützt vor kaltem Wind.

So übersteht Ihre Gartennelke den Winter

Überwintern kann die Gartennelke gut draußen im Beet. Geben Sie ihr lediglich ein wenig Schutz vor Frost und Regen durch eine Schicht aus Reisig. Balkonkästen (109,00€ bei Amazon*) wickeln Sie in eine alte Decke, dann stellen Sie diese an einen trockenen windgeschützten Platz oder in ein unbeheiztes Gewächshaus. An frostfreien Sonnentagen gießen Sie Ihre Gartennelke ein wenig, damit sie nicht verdurstet. Das gilt sowohl für Beetnelken als auch für Balkon- oder Kübelpflanzen.

Die Lebensdauer der Dianthus caryophyllus (Gartennelke):

  • eigentlich mehrjährig
  • verträgt jedoch keinen nasskalten Winter
  • benötigt eventuell einen Winterschutz
  • wird häufig als einjährige Sommerblume angeboten

Tipps

Pflanzen Sie die Gartennelke an einen sonnigen Platz in Ihrem Garten mit kalkreichem lockerem Boden und sorgen Sie für ausreichend Feuchtigkeit ohne Staunässe. Dann bleibt Ihnen diese Pflanze viele Jahre erhalten.

Text: Ursula Eggers

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.