Wie überwintere ich meine Gartennelke?

Die winterharte Gartennelke benötigt eher einen Schutz vor zu viel Nässe, als dass sie vor niedrigen Temperaturen geschützt werden müsste. Eine besondere Pflege ist jedoch nicht nicht nötig. Balkonpflanzen reagieren allerdings empfindlich auf Frost.

Gartennelken im Winter
Gartennelken brauchen keinen Winterschutz

Schützen Sie Ihre Pflanzgefäße von allen Seiten vor eisigen Temperaturen indem Sie eine alte Decke um das Gefäß wickeln und/oder es auf eine dicke Styroporplatte (35,50€ bei Amazon*) stellen. Alternativ überwintern Sie Ihre Gartennelke in einem Gewächshaus, wo die Temperaturen nicht weit unter den Gefrierpunkt sinken.

Das Wichtigste in Kürze:

  • im Beet nur bei extremem Frost Schutz erforderlich
  • Schutz vor übermäßiger Nässe meist wichtiger als Frostschutz
  • Kübel- und Balkonpflanzen benötigen Winterschutz
  • Pflanzgefäße auch von unten vor Frost schützen (alte Decke oder dicke Styroporplatte)
  • Alternative: Überwinterung im unbeheizten Gewächshaus (frostfrei oder geringer Frost)

Tipps

Gartennelken im Balkonkasten benötigen einen Winterschutz oder ein geeignetes Winterquartier, Beetpflanzen dagegen vor allem einen Schutz vor übermäßiger Nässe.

Text: Ursula Eggers

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.