Mit dieser Pflege stimmen Sie Frauenschuh Orchidee ein auf eine schöne Blüte

Als winterharte Erdorchidee, fällt die Frauenschuh Orchidee in Sachen Kultivierung aus dem Rahmen. Lesen Sie hier, wie Sie die prachtvollen Hybriden der Cypripedium-Gattung im Freiland richtig gießen, düngen, schneiden und überwintern.

Frauenschuh Orchidee gießen
Die schöne Frauenschuh-Orchidee ist pflegeleichter als ihr exotischer Anblick vermuten lässt

Wie gieße ich die Frauenschuh Orchidee richtig?

Die Frauenschuh Orchidee liebt ein leicht feuchtes Substrat, das zwischenzeitlich an der Oberfläche antrocknet. Gießen Sie die Pflanze bitte erst dann, wenn Sie mit dem Finger einen trockenen Boden erfühlten. Sofern Sie ein grobkörniges Substrat bevorzugen, nutzen Sie einfach einen Gießanzeiger, um den aktuellen Wasserbedarf zu erkennen.

Lesen Sie auch

Sollte ich eine Cypripedium düngen oder nicht?

Die genauen Bedingungen am Standort definieren den tatsächlichen Nährstoffbedarf. Je nahrhafter die Erde, desto weniger sollte gedüngt werden. In der Regel reicht es aus, wenn Sie von Mai bis August alle 4 Wochen einen flüssigen Orchideen-Dünger verabreichen.

Wann schneide ich die Erdorchidee zurück?

Die Cypripedium Orchidee beginnt ab Ende August damit, ihre oberirdischen Pflanzenteile einzuziehen. Zu dieser Zeit werden aus den Blättern die restlichen Nährstoffe verlagert in die unterirdischen Rhizome. Dieser Prozess sollte durch einen verfrühten Schnitt nicht unterbrochen werden. Schneiden Sie die Frauenschuh Orchidee erst dann bodennah ab, wenn das Laub vollständig abgestorben ist.

Ist ein Winterschutz erforderlich?

Die Frauenschuh Orchidee entstammt Habitaten, die sich auf der Nordhalbkugel in vergleichsweise kühlem Klima befinden. Daher verfügt die Pflanze über eine robuste Winterhärte von bis zu – 25 Grad Celsius. Einzige Voraussetzung ist, dass sich die Wurzeln unter einer dicken Schneedecke befinden. Wo diese Prämisse nicht erfüllt ist, empfehlen wir diese Vorkehrungen:

  • Vor dem ersten Frost alle Triebe bodennah abschneiden
  • Die Pflanzstelle bedecken mit atmungsaktivem Vlies, Herbstlaub oder Nadelreisig
  • Den Winterschutz solange bestehen lassen, bis keine Bodenfröste mehr zu erwarten sind

Sollte sich Ihr edler Gartengast bereits im späten Herbst dazu entschieden haben, die ersten Triebe hervorzubringen, schneiden Sie diese bitte nicht ab. Stattdessen bedecken Sie die Freiland-Orchidee mit einer Plexiglasscheibe, die sich auf Stützen oder Steinen etwa 10 bis 20 cm über den vorwitzigen Stängeln befindet.

Tipps

Im Gegensatz zu tropischen Orchideen-Arten, möchte eine Frauenschuh-Orchidee weder besprüht noch überbraust werden. Zu groß ist die Gefahr, dass sich im Herzen Wasser ansammelt und dort Fäulnis auslöst.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.