Der richtige Standort für einen Fledermaus Nistkasten

Nistkästen für Vögel sind alltäglich, einen Fledermaus Nistkasten besitzt aber nicht jeder im eigenen Garten. Dabei gewinnen diese speziellen Behausungen immer mehr Relevanz. Voraussetzung für die Nützlichkeit ist jedoch die richtige Standortwahl.

fledermaus-nistkasten-standort
Fledermausnistkästen sollten möglichst schattig aufgehängt werden

Geeignete Plätze

Fledermaus Nistkästen werden oft in Wäldern aufgehängt. Aber auch im eigenen Garten ist dies durchaus denkbar, zum Beispiel

  • an einer Hauswand
  • an einem Baum

Weitere Bedingungen

  • windgeschützte Lage
  • nicht in der prallen Sonne
  • das Einflugloch nicht nach Norden ausrichten

Flugschneise freihalten

Fledermäuse verfügen über eine sehr sensible Radarortung. Trotzdem führen im Weg stehende Sträucher oder Bäume zu Irritationen. Die Anflugschneise muss stets frei stehen und sollte auch nicht von Menschen gestört werden.

Die Höhe ist entscheidend

Halten Sie beim Aufhängen Ihres Fledermaus Nistkastens eine Mindesthöhe von 3 Metern ein. Viele Arten lassen sich aus ihrem Schlafquartier fallen, ehe sie davon fliegen. Zudem sind die Tiere in dieser Höhe sicher vor Katzen. Je höher Sie den Nistkasten (20,00€ bei Amazon*) platzieren, umso größer ist die Arten Vielfalt Ihrer Gäste.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: guentermanaus/Shutterstock
Social Media Manager

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.