Das Fingerkraut – einen Standort zu finden, ist nicht schwer

Für die Einen gilt das Fingerkraut als Unkraut. Für die Anderen ist es ein hübscher Begleiter im Beet zwischen anderen Stauden oder auf Rasenflächen. Wer es pflanzen will, sollte die richtige Standortwahl nicht vernachlässigen. Doch worauf legt das Fingerkraut Wert?

Potentilla Standort
Das Fingerkraut bevorzugt sonnige Standorte

Die perfekte Lage und geeignete Pflanzpartner

Diese ungiftige und essbare Staude aus der Familie der Rosengewächse wächst am liebsten an warmen und sonnig gelegenen Plätzen. Mit dem Halbschatten kann sie sich notfalls auch anfreunden.

Ob in Gruppen gepflanzt oder vereinzelt neben anderen Stauden wie Margeriten, Rittersporn, Azaleen, Lavendel, Salbei oder Rosen – der Boden am Standort des Fingerkraut sollte folgende Merkmale innehaben:

  • gut durchlässig
  • mäßig trocken
  • kiesig-lehmig bis sandig-lehmig
  • nährstoffreich
  • kalkarm
  • pH-Wert zwischen 6,5 und 7,5

Tipps

Im Winter bedarf es am Standort keiner Veränderung oder eines Schutzes, da das Fingerkraut gut winterhart ist.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.