Fetthenne draußen und in der Wohnung überwintern

Mit etwa 420 Mitgliedern zählt die Familie der Fetthennen (Sedum), manchmal auch Mauerpfeffer genannt, zu den artenreichsten innerhalb der Dickblattgewächse. Viele Fetthennen-Arten sind winterhart, als Zimmerpflanzen kultivierte Sorten brauchen ebenfalls eine Winterpause.

Sedum überwintern
Viele Arten der Fetthenne sind winterhart

Winterharte Fetthennen im Freien überwintern

Sehr viele Arten und Sorten der Fetthenne gelten als winterhart und können problemlos im Garten überwintern. Sobald der erste Frost einsetzt, sterben die überirdischen Triebe ab und vertrocknen langsam. Im Frühjahr können Sie die braun verfärbten Zweige einfach knapp über dem Boden abschneiden, die mehrjährige Pflanze treibt neu aus.

Fetthenne in der Wohnung überwintern

Als Zimmerpflanzen kultivierte Fetthennen sind in puncto Überwinterung allerdings etwas schwieriger zu handhaben, denn die Pflanzen sollten ebenfalls eine drei Monate andauernde Winterpause einlegen. Dabei wird der Mauerpfeffer bei Temperaturen zwischen fünf und zwölf Grad Celsius kühl, aber frostfrei sowie an einem hellen Standort überwintert.

Tipps

Vorsicht ist insbesondere bei den hohen Sedum-Arten sowie bei verschiedenen Sorten von Sedum lineare und Sedum lydium geboten, denn diese Fetthennen sind meist nicht winterhart.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.