Die schönsten Arten und Sorten der Fetthenne

Im Grunde hat die Fetthenne ihren spöttischen Namen nicht verdient, die ebenso geläufige Bezeichnung Mauerpfeffer kommt dem Dickblattgewächs eher zugute. Es gibt etwa 600 verschiedene Arten und Sorten von Fetthennen (Sedum), die sich jedoch in einem sehr ähnlich sind: Die Gewächse sind sehr pflegeleicht und kommen in fast jeder Umgebung problemlos zurecht.

Fetthenne Arten
Die Kaukasus-Fetthenne eignet sich gut als Bodendecker
Nächster Artikel Fetthenne bevorzugt sonnigen Standort

Schöne Fetthenne (Sedum spectabile)

Die Gruppen bildende, spät blühende Sommerstaude eignet sich wunderbar für den Vordergrund von Beeten und Rabatten. Sie gedeiht auch in Kübeln und Töpfen. Die bis zu 45 Zentimeter hohe Schöne Fetthenne braucht einen sonnigen Standort mit einem nährstoffreichen, mäßig feuchten und durchlässigen Boden. Die zwischen Juli und September reich mit rosafarbenen, sternförmigen Blüten übersäte Pflanze zieht im Winter ein.

Gold-Fetthenne (Sedum floriferum)

Hierbei handelt es sich um eine immergrüne, Matten bildende Art, die etwa 15 Zentimeter hoch wird und im Juni und Juli goldgelb blüht. Die absolut pflegeleichte, sehr feuchtigkeitsverträgliche Staude bevorzugt einen vollsonnigen Standort.

Kaukasus-Fetthenne (Sedum spurium)

Die Kaukasus-Fetthenne ist eine Matten bildende, immergrüne Pflanze, die sich sehr gut als Bodendecker eignet. Die Staude wird maximal 10 Zentimeter hoch, entwickelt sich aber rasch in die Breite. Die sehr wuchsfreudige und pflegeleichte Pflanze bevorzugt einen sonnigen Standort.

Purpur-Fetthenne (Sedum telephium)

Diese Gruppen bildende, im Winter einziehende Staude ist eine schöne und strukturgebende Pflanze für den Vordergrund sonniger Staudenbeete und Rabatten. Auffällig sind die purpurfarbenen Blätter.

Empfehlenswerte Sedum-Hybriden

Hier stellen wir Ihnen einige besonders schöne Sedum-Hybriden (allesamt u. a. abstammend von der Purpur-Fetthenne Sedum telephium), die auch in puncto Standort, Verwendung und Vermehrung ihren Eltern sehr ähnlich sind.

BezeichnungElternWuchshöhe und -formLaubBlüteBlütezeitPflanzbedarf pro Quadratmeter
AbbeydoreS. spectabile, S. telephinum45 cm, aufrechtblaugrün, später violetthellrosaAugust bis September3 bis 4
Bertram AndersonS. cauticola25 cm, kriechenddunkelviolettrosaviolettJuni bis August9 bis 12
Beth’s SpecialS. telephium50 cm, aufrechtblaugrünbräunlich rosaAugust bis Oktober3 bis 4
Joyce HendersonS. telephium80 cm, aufrechtviolettblass rosaAugust bis September3 bis 4
Karfunkelstein (Xenox)S. telephium50 cm, aufrechtdunkelpurpurbräunlich rosaAugust bis September3 bis 4
MatronaS. telephium60 cm, aufrechtolivgrünrosaAugust bis September3 bis 4
Red CauliS. telephium30 cm, kompaktblaugrün, später dunkelrotrotAugust bis September3 bis 4

Tipps

Die meisten Fetthennen-Arten und -Sorten sind sehr winterhart, allerdings sind manchmal auch empfindlichere Mauerpfeffer im Handel erhältlich. Achten Sie daher beim Kauf immer genau auf die richtige Art!

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.