Fenchel kombinieren: Diese Pflanznachbarn passen zu ihm!

Er ist unglaublich lecker und bereits vor dem Verzehr wertvoll, da er mit seinen filigranen Blättern und Blüten für dekorative Aspekte im Gemüsebeet sorgt. Welche Gewächse passen zu dem Fenchel und wie lässt er sich mit ihnen geschickt kombinieren?

fenchel-kombinieren
Fenchel und Sellerie passen gut zusammen

Welche Faktoren sind beim Kombinieren von Fenchel zu beachten?

Um den Fenchel das Leben nicht schwer zu machen, sondern ihn mit Begleitpflanzen zu umgarnen, die sein Wachstum unterstützen, seine Gesundheit stärken und ihm zugleich optisch schmeicheln, sollten die folgenden Faktoren Beachtung finden:

  • Blütenfarbe: gelb
  • Blütezeit: Juli bis September
  • Standortanforderungen: sonnig, tiefgründiger, kalkhaltiger und nährstoffreicher Boden
  • Wuchshöhe: bis zu 200 cm

Lesen Sie auch

Während er in den ersten Monaten noch sehr klein ist, schießt er während seiner Blütezeit förmlich in die Höhe. Die imposante Wuchshöhe sollten Sie daher beachten, wenn Sie nach geeigneten Begleitpflanzen für den Fenchel Ausschau halten.

Damit der Fenchel kräftig wachsen kann und sich seine Knolle gut ausbildet, braucht er einen sonnigen Standort. Seine Nachbarn sollten dies und auch seine Ansprüche an den Boden ebenfalls bevorzugen.

Wenn Sie den Zierwert des Fenchels nutzen wollen, sollten Sie seine Blütezeit berücksichtigen. Erst ab dem Hochsommer kann er mit seinen Blüten im Zusammenspiel mit anderen Pflanzen glänzen.

Fenchel im Beet kombinieren

In einem Gemüsebeet passen zu dem Fenchel zahlreiche Gemüsesorten. Wichtig ist, dass Sie einen ausreichend großen Abstand halten und den Fenchel so setzen, dass er von dem anderen Gemüse nicht beschattet wird. Neben Gemüsebeeten kann der Fenchel aber auch in Staudenbeete gepflanzt werden. Ungewöhnlich, aber dafür höchst dekorativ wirkt der beispielsweise in Nachbarschaft zu Rosen.

Ideale Pflanznachbarn für den Fenchel sind unter anderem:

  • Tomaten
  • Radieschen
  • Salate wie Feldsalat, Endivie und Kopfsalat
  • Blumenkohl
  • Erbsen
  • Sellerie
  • Gurken
  • Beetrosen

Fenchel mit Beetrose kombinieren

Der Fenchel und die Beetrose harmonieren miteinander, denn sie mögen einen von Sonne verwöhnten Standort auf einem tiefgründigen und nährstoffreichen Boden. Sowohl Gewürz- als auch Gemüsefenchel sind für eine Kombination mit Beetrosen geeignet. Das fedrige Laub des Fenchels bildet dabei eine geschmackvolle Begrünung der Rosen im Hintergrund oder auch inmitten einer Gruppe aus verschiedenartig farblich gestalteten Rosensorten. Besonders gut passen gelbe Rosen zum Fenchel, da sie mit Einklang mit seiner Blütenfarbe sind.

[bild:beet|fenchel,beetrose]

Fenchel mit Sellerie kombinieren

In einem Gemüsebeet fühlen sich der Fenchel und der Sellerie in Nachbarschaft gut aufgehoben. Sie beide haben die Gabe, ihr Aroma gegenseitig zu begünstigen. Zudem beanspruchen sie einen ähnlichen Standort und passen in Anbetracht ihrer Wuchshöhe zueinander.

[bild:beet|fenchel,sellerie]

Fenchel mit Erbsen kombinieren

Während die Erbsen die Erde mit Stickstoff anreichern, profitiert in der Nachbarschaft der Fenchel davon. Die Zwei passen somit ausgezeichnet zusammen. Darüber hinaus rauben hochgebundene Erbsen dem Fenchel nicht viel Platz. Im Bezug auf den Standort erfreuen sich beide über viel Sonne.

[bild:beet|fenchel,erbsen]

Fenchel im Topf kombinieren

Fenchel kann auch in einem Topf prima gezogen werden beispielsweise auf dem Balkon. Nicht nur zur Ernte der Knollen oder Samen – auch die Blüten sind interessant und bei Schmetterlingen überaus beliebt. In einem Topf lässt sich der Fenchel sehr gut mit Kräutern kombinieren, die ihn vor Krankheiten bewahren und sein Aroma verstärken.

  • Basilikum
  • Salbei
  • Petersilie
  • Spinat
[bild:topf|fenchel,basilikum]
Text: Anika Gütt
Artikelbild: Tomasz Klejdysz/Shutterstock