So verwandelt der Federbusch den Balkon in ein Blütenmeer

Da der Federbusch in Mitteleuropa nicht winterhart ist, wird er vorzugsweise im Topf und Blumenkasten kultiviert. Lesen Sie hier, wie Sie die bezaubernde Celosia auf dem Balkon richtig pflanzen und pflegen für eine monatelanges Blütenfeuerwerk.

Federbusch Terrasse
Der Federbusch steht am liebsten hell und warm - auch auf dem Balkon

An diesem Standort fühlt sich Ihre Celosia pudelwohl

Aus den tropischen und subtropischen Regionen fand der Federbusch den Weg auf unseren sommerlichen Balkon. Je näher hier die Rahmenbedingungen an sein Habitat heranreichen, desto verschwenderischer gelingt die Blüte. So sollte der Standort beschaffen sein:

  • Helle Lage mit milder Sonne am Morgen oder in den frühen Abendstunden
  • Warm und windgeschützt
  • Idealerweise unter einer Markise oder einem Dachvorsprung zum Schutz vor Regen

Erst ab Mitte Mai sollte der Federbusch seinen Platz auf dem Balkon oder der Terrasse einnehmen, weil bis dahin verspätete Bodenfröste jegliche Hoffnung auf ein exotisches Blütenschauspiel zunichte machen können.

So einfach pflanzen und pflegen Sie den Federbusch

Pflanzen Sie Celosia in einer torffreien, nährstoffreichen Blumenerde mit einem leicht sauren pH-Wert von 6,0 bis 6,5. Die Zugabe von Lavagranulat oder Kokosfasern optimiert die Durchlässigkeit. Einige Blähtonkugeln oder Tonscherben über der Bodenöffnung beugen Staunässe vor. So pflegen Sie die Sommerblume auf dem Balkon vorbildlich:

  • Die Pflanze erst dann gießen, wenn das Substrat angetrocknet ist
  • Das weiche Wasser unmittelbar auf die Wurzelscheibe geben
  • Von Mai bis September alle 14 Tage düngen mit einem Kalium-betonten Flüssigdünger
  • Verwelkte Blüten regelmäßig ausputzen

Ein liebevoll gepflegter Federbusch ist viel zu schade, um ihn nach nur einer Saison zu entsorgen. Räumen Sie die Pflanze daher rechtzeitig im Herbst ein in ein helles Winterquartier mit normalen Zimmertemperaturen. Auf der Fensterbank setzt sich die Blüte unvermindert fort. Stimmen Sie die Wasserversorgung auf den reduzierten Bedarf ab. Darüber hinaus erhält die Celosia bis Mai lediglich alle 4 Wochen etwas Dünger.

Tipps

Die Blätter und Blüten einer Celosia sind reich an Vitamin C und Carotin. Ein Federbusch ist somit nicht giftig, sondern kann unbesorgt verspeist werden. Die Blätter ergänzen jeden knackig-frischen Salat, während die Blüten kalte und warme Speisen farbenfroh dekorieren.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.