Estragon

Estragon trocknen: Bewahren Sie das Aroma richtig auf

Artikel zitieren

Getrockneter Estragon ist ein vielseitiges Gewürz mit intensivem Aroma. Dieser Artikel erklärt die Ernte, die verschiedenen Trocknungsmethoden und die optimale Lagerung, um das Aroma zu bewahren.

Estragon trocknen

Estragon ernten

Für die bestmögliche Aromaentfaltung sollten Sie Estragon kurz vor der Blüte ernten. Den optimalen Erntezeitpunkt erkennen Sie an den ersten Blütenansätzen, meist im Hochsommer. Wählen Sie einen sonnigen Tag zur Ernte und achten Sie darauf, dass der Morgentau vollständig abgetrocknet ist, bevor Sie die Schere ansetzen.

Lesen Sie auch

Hinsichtlich der Erntemethode haben Sie zwei Optionen:

  1. Einzelne Zweige schneiden: Schneiden Sie nach Bedarf die oberen Triebspitzen ab, wobei die jungen, zarten Blätter am aromatischsten sind. Diese Methode eignet sich hervorragend für die laufende Nutzung über den Sommer hinweg.
  2. Radikale Ernte: Möchten Sie größere Mengen auf einmal ernten, schneiden Sie die Triebe bis zum unteren Drittel der Pflanze ab. Diese Methode ist besonders geeignet, wenn Sie Estragon in großen Mengen trocknen möchten.

Achten Sie darauf, immer einen Teil der Pflanze stehen zu lassen, damit sie weiterhin ausreichend Photosynthese betreiben und nachwachsen kann. Dies fördert eine kräftige und gesunde Pflanze, die Ihnen bis zu dreimal im Jahr eine reiche Ernte beschert.

Estragon vorbereiten

Nach der Ernte sollten Sie die Estragonzweige gründlich unter fließendem Wasser abspülen, um Schmutz und Insekten zu entfernen. Schütteln Sie die Zweige vorsichtig, um überschüssiges Wasser zu entfernen, und tupfen Sie sie anschließend mit einem Papiertuch oder einem sauberen Küchentuch trocken. Um den besten Geschmack zu bewahren, zupfen Sie die Blätter direkt von den Stielen ab. Ein einfaches Abstreifen der Blätter entgegen der Wuchsrichtung kann diesen Vorgang erleichtern. Entfernen Sie dabei alle abgestorbenen oder beschädigten Blätter. Breiten Sie die Blätter in einer dünnen, gleichmäßigen Schicht für die Trocknungsmethoden aus, um eine gleichmäßige Trocknung sicherzustellen. Vermeiden Sie es, die Blätter in Sträuße zu binden, da hierbei das Aroma in die Stiele zurückfließen kann und die Blättchen dadurch an Intensität verlieren.

Estragon an der Luft trocknen

Die Lufttrocknung ist eine besonders schonende Methode, um Estragon zu konservieren. Breiten Sie die Blätter flach und locker auf einem sauberen Küchentuch oder einem Backblech aus, sodass sie sich nicht überlappen. Wählen Sie einen trockenen, gut belüfteten und schattigen Ort für den Trocknungsprozess. Direkte Sonneneinstrahlung sollte vermieden werden, da diese das Aroma der Blätter mindern kann.

Die Trocknungszeit für Estragon hängt von den Umgebungsbedingungen ab und kann zwischen wenigen Tagen bis zwei Wochen liegen. Kontrollieren Sie regelmäßig, ob die Blätter durchgehend trocken sind, indem Sie ein Blatt zwischen den Fingern verreiben. Es sollte brüchig sein und keine Feuchtigkeit mehr enthalten. Anschließend können Sie den getrockneten Estragon luftdicht und dunkel lagern, um seine Qualität zu bewahren.

Estragon im Backofen trocknen

Das Trocknen von Estragon im Backofen ist eine effiziente Methode, um die Kräuter schnell haltbar zu machen. Heizen Sie den Backofen auf die niedrigste Stufe vor, idealerweise auf 30 bis 50 Grad Celsius. Verwenden Sie nur die Blätter, die Sie zuvor von den Stielen abgezupft haben.

Breiten Sie die Estragonblätter in einer einzelnen, gleichmäßigen Schicht auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech aus. Schieben Sie das Backblech auf die unterste Schiene des Backofens. Lassen Sie die Ofentür einen Spalt breit geöffnet, um der entstehenden Feuchtigkeit zu ermöglichen, zu entweichen. Die Trocknungszeit beträgt etwa zwei bis drei Stunden. Kontrollieren Sie den Fortschritt regelmäßig, um sicherzustellen, dass die Blätter nicht verbrennen. Die Blätter sollten knusprig und brüchig sein, sobald sie vollständig getrocknet sind.

Lassen Sie die getrockneten Blätter vollständig auskühlen, bevor Sie diese in luftdichte Behälter umfüllen. Dies bewahrt das Aroma und die Qualität des Estragons. Dunkel und kühl gelagert, bleibt der getrocknete Estragon über mehrere Monate hinweg haltbar.

Estragon im Dörrautomaten trocknen

Falls Sie einen Dörrautomaten besitzen, ist dieser ideal, um Estragon effizient und platzsparend zu trocknen. Bereiten Sie die Estragonblätter vor, indem Sie sie von den Stielen zupfen und sicherstellen, dass die Blätter sauber und trocken sind. Verteilen Sie die abgestriffenen Estragonblätter gleichmäßig auf den Dörrgittern.

Stellen Sie den Dörrautomaten auf eine Temperatur zwischen 30 und 40 Grad Celsius ein. Diese niedrige Temperatur gewährleistet, dass die Blätter schonend getrocknet werden und ihre wertvollen Inhaltsstoffe behalten. Trocknen Sie den Estragon für etwa vier bis sechs Stunden, wobei Sie den Fortschritt regelmäßig kontrollieren sollten. Die Blätter sind fertig, wenn sie knusprig und leicht brüchig sind.

Lassen Sie die getrockneten Estragonblätter vollständig auskühlen, bevor Sie sie in luftdichte Behälter umfüllen. Bewahren Sie den getrockneten Estragon an einem kühlen, dunklen und trockenen Ort auf, damit das Aroma möglichst lange erhalten bleibt.

Getrockneten Estragon aufbewahren

Nach dem Trocknen sollten Sie den Estragon sorgfältig lagern, um sein Aroma lange zu bewahren. Verwenden Sie luftdichte Behälter wie Schraubgläser oder Dosen und nutzen Sie idealerweise dunkle Gläser oder undurchsichtige Behälter, die den Inhalt vor Licht schützen. Lagern Sie die Behälter an einem kühlen, dunklen und trockenen Ort. Eine gleichmäßige, kühle Temperatur verlängert die Haltbarkeit des Estragons.

Beschriften Sie die Behälter mit dem Datum der Trocknung, um den Überblick zu behalten und rechtzeitig zu erkennen, falls der Estragon an Aroma verliert.

Getrockneten Estragon verwenden

Getrockneter Estragon ist ein vielseitiges Gewürz, das in der Küche zahlreiche Anwendungen findet. Sie können ihn nutzen, um eine Vielzahl von Gerichten zu verfeinern, darunter:

  • Suppen: Verleihen Sie Ihren Suppen eine besondere Note, indem Sie getrockneten Estragon hinzufügen.
  • Saucen: Insbesondere klassische Saucen wie Sauce Béarnaise profitieren vom intensiven Aroma des getrockneten Estragons.
  • Eierspeisen: Rührei, Omeletts und Quiches erhalten durch Estragon eine geschmackliche Tiefe.
  • Geflügelgerichte: Ob Huhn, Ente oder Pute – Estragon passt hervorragend zu Geflügel.
  • Salate: Verfeinern Sie Ihre Salatdressings mit einer Prise getrocknetem Estragon.

Da getrockneter Estragon ein konzentrierteres Aroma hat als frischer Estragon, sollten Sie bei der Dosierung vorsichtig sein. Verwenden Sie etwa ein Drittel der Menge an getrocknetem Estragon im Vergleich zur Menge an frischem Estragon, die im Rezept angegeben ist. So vermeiden Sie, dass das Gericht zu stark nach Estragon schmeckt. Ihr getrockneter Estragon verliert nicht an Aroma, wenn er mitgekocht wird. Sie können ihn also problemlos schon zu Beginn des Kochvorgangs hinzufügen, um sein volles Aroma zu entfalten.

Lagern Sie den getrockneten Estragon am besten in einem luftdichten Behälter an einem kühlen, dunklen Ort und fügen Sie ihn bei Bedarf direkt Ihren Lieblingsgerichten hinzu.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster: