So beeindruckend sind die Blüten des Essigbaums

Der Essigbaum ist für seine Herbstfärbung bekannt, doch auch die Blüten sorgen für abwechslungsreiche Akzente. Sie besitzen interessante Details, die sich Mensch und Natur zunutze machen. Die Gehölze haben ihre Blütenentwicklung angepasst, sodass eine Fremdbestäubung gewährleistet wird.

essigbaum-bluete
Die Blüte des Essigbaums ist recht unscheinbar

Erscheinung

Essigbäume entwickeln ihre Blüten nach dem Blattaustrieb im Frühommer. Die Blütezeit reicht von Juni bis Juli. Zahlreiche Einzelblüten stehen in kolbenförmigen Blütenständen zusammen. Die Blütenstände mit männlichen Fortpflanzungsorganen sind hellgrün gefärbt und größer als die roten weiblichen Blüten. Essigbäume entwickeln ihre Blüten zeitlich versetzt, damit eine Selbstbestäubung verhindert wird.

Nutzung

Die Blütenstände enthalten wie alle anderen Pflanzenteile einen säuerlichen Zellsaft, der Limonaden einen erfrischenden Geschmack verleiht. Wegen der enthaltenen Gerbstoffe kann ein Verzehr von großen Mengen zu Magen- und Darmbeschwerden führen.

So werden Samen genutzt:

  • getrocknet als Gewürz
  • zur Zubereitung von Limonaden
  • zum Einlegen in Essig

Text: Christine Riel
Artikelbild: Victoria Tucholka/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.