Esche

Esche schneiden: Wann ist der richtige Zeitpunkt dafür?

Artikel zitieren

Der fachgerechte Schnitt der Esche erhält ihre Gesundheit, fördert das Wachstum und kontrolliert ihre Form. Dieser Artikel bietet eine umfassende Anleitung zum Esche schneiden, von den Grundlagen bis zu fortgeschrittenen Techniken.

esche-schneiden
Eschen müssen nicht unbedingt geschnitten werden

Gründe und Ziele des Esche Schneidens

Der Schnitt der Esche dient verschiedenen Zwecken, abhängig vom Alter und Zustand des Baumes sowie den individuellen Wünschen des Besitzers.

Lesen Sie auch

Kronenpflege und Gesunderhaltung

Ältere Eschen entwickeln oft brüchige und abgestorbene Äste, die eine Gefahr darstellen können. Das Entfernen dieser Äste sorgt für Sicherheit und hält die Krone gesund.

Formschnitt und Ästhetik

Gezielter Schnitt kann die Esche in eine bestimmte Form bringen und ihre ästhetische Wirkung im Garten oder Park verstärken. Dies umfasst das Auslichten der Krone, das Einkürzen von Ästen und das Entfernen von Trieben, die die gewünschte Form stören.

Regulierung des Wuchses

Eschen wachsen schnell. Ein regelmäßiger Schnitt hilft, ihr Wachstum zu kontrollieren. Dies ist besonders wichtig in städtischen Gebieten oder kleineren Gärten mit begrenztem Platz.

Förderung der Verjüngung

Durch den Schnitt älterer Eschen wird die Bildung neuer Triebe angeregt, wodurch die Verjüngung des Baumes gefördert wird.

Der optimale Zeitpunkt für den Eschen-Schnitt

Der ideale Zeitpunkt für den Schnitt der Esche liegt im zeitigen Frühjahr, Ende Februar bis Anfang März, und vor dem Austrieb. In dieser Phase befindet sich der Baum in der Saftruhe, was den Schnitt weniger belastend macht. Die Wunden verheilen schneller, und der Baum bleibt gesund.

Schnitttechniken für Eschen

Die Wahl der Schnitttechnik hängt vom Ziel des Schnitts und dem Zustand des Baumes ab.

Auslichten der Krone

Beim Auslichten der Krone werden Äste entfernt, die sich überkreuzen, nach innen oder steil nach oben wachsen. Dies fördert die Gesundheit des Baumes, indem mehr Licht und Luft ins Innere gelangen.

Einkürzen von Ästen

Das Einkürzen von Ästen hilft, die Baumgröße zu kontrollieren oder die Form zu korrigieren. Der Schnitt erfolgt knapp oberhalb einer Knospe oder eines Seitenastes, um gesundes Nachwachsen zu fördern. Äste, die geschnitten werden, sollten nicht dicker als fünf Zentimeter sein.

Entfernen von Totholz

Abgestorbene und kranke Äste sind regelmäßig zu entfernen. Dies schützt den Baum vor möglichen Krankheitserregern und beugt Gefahren durch herabfallende Äste vor.

Werkzeuge für den Eschen-Schnitt

Für den Schnitt der Esche werden verschiedene Werkzeuge benötigt, je nach Stärke der zu schneidenden Äste.

Handschere

Eine scharfe Handschere eignet sich gut für dünne Triebe und Zweige bis zu einem Durchmesser von etwa 1,5 cm.

Astschere

Für stärkere Äste mit einem Durchmesser von etwa 2 bis 4 cm ist eine Astschere erforderlich. Modelle mit Teleskopgriffen ermöglichen zusätzlich das Schneiden in höheren Bereichen.

Baumsäge

Für dickere Äste und schwer zugängliche Stellen ist eine Baumsäge notwendig. Die grobe Zahnung dieser Säge erleichtert das Durchtrennen von feuchtem Holz.

Sicherheitsvorkehrungen beim Esche Schneiden

Beim Schneiden von Eschen sollten Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden, um Unfälle zu vermeiden.

Schutzkleidung

Um sich vor herabfallenden Ästen und Holzsplittern zu schützen, ist Schutzkleidung unerlässlich. Dazu gehören:

  • Handschuhe
  • Schutzbrille
  • Helm
  • Schnittschutzhose
  • Festes Schuhwerk mit griffiger Sohle und Schutzkappe

Sicherer Stand

Achten Sie beim Schneiden von Ästen immer auf einen sicheren Stand. Eine stabile Leiter oder ein Gerüst ist notwendig. Es kann hilfreich sein, eine weitere Person zur Stabilisierung hinzuzuziehen. Halten Sie Kinder und Haustiere aus dem Gefahrenbereich fern.

Geeignetes Werkzeug

Verwenden Sie nur Geräte in einwandfreiem Zustand, um Verletzungsgefahren zu vermeiden. Wichtig ist, dass das Werkzeug entsprechend der Schnittstärke gewählt wird.

Fachkundige Hilfe

Bei größeren Schnittmaßnahmen, Fällungen oder unsicheren Bedingungen ist es ratsam, einen Fachmann zu Rate zu ziehen, um die Sicherheit zu gewährleisten.

Bilder: grbender / Shutterstock