Die richtige Standortwahl- hier fühlt sich die Esche wohl

Jeder Baum stellt gewisse Ansprüche an seine Umwelt. Für ein gesundes Wachstum sollten Sie daher auch bei der Esche auf einige Parameter achten.

esche-standort
Die Esche mag feuchte Böden

Verbreitung

Während die Esche in ganz Deutschland vorzufinden ist, besiedelt sie auch sämtliche Teile Europas außer den Süden Spaniens sowie den hohen Norden Skandinaviens. Ebenfalls ist der Laubbaum in weiten Teilen Amerikas heimisch.

Bodenansprüche

Die Esche benötigt sehr feuchten Boden mit einer Basensättigung von höchstens 40 %. Ihre Wurzeln dienen häufig dem Zweck, den Boden zu festigen. Gerne wachsen Eschen an Standorten, die Buchen zu nass sind. Aus diesem Grund lässt sich die Esche als Pionierbaum bezeichnen, da die Buche ihren Bestand sehr gefährdet.

Vorausschauend planen

Möchten Sie eine Esche im Garten pflanzen, sollten Sie das enorme Wachstum beachten. Da Eschen zu den größten Laubbäumen Europas zählen, benötigt die Krone ausreichend Platz.

Aberglaube

In der nordischen Mythologie gilt die Esche als Mittelpunkt des Universums. Krone, Stamm und Wurzeln bilden nach den Germanen die Verbindung zwischen Himmel, Erde und Unterwelt.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Manfred Ruckszio/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.