Edelweiss trocknen – die besten Tipps & Tricks

Trocknen bewahrt eine wertvolle Edelweiß-Blüte vor dem Verwelken. Getrocknetes Alpen-Edelweiß ist viel länger haltbar, als herkömmliche Trockenblumen. Entsprechend der gewählten Methode erstreckt sich die Trocknungszeit von wenigen Sekunden bis zu vier Wochen. Wie Sie Edelweiss richtig trocknen, lesen Sie hier.

edelweiss-trocknen
Edelweiß kann auf verschiedene Arten getrocknet werden

Wie kann man Edelweiss trocknen?

Edelweiß ist einfach zu trocknen. Sie haben die Wahl unter verschiedenen Trocknungsmethoden, die eine Edelweiß-Blüte haltbar machen. Wenn Sie es richtig machen, bleiben die unverwechselbare Sternenform und strahlend weiße Blütenfarbe gut erhalten. Diese drei Verfahren haben sich in der Praxis bestens bewährt:

  • Lufttrocknung
  • Trocknung in Backofen oder Mikrowelle.
  • Verwendung von Trocknungsmitteln, wie Silicagel, Trockensalz, Waschpulver.

Lesen Sie auch

Wie trocknet man Edelweiß an der Luft?

Verwenden Sie zum Lufttrocknen junge, voll entfaltete Edelweiß-Blüten ohne Welkeerscheinungen. An einem warmen, luftigen und dunklen Standort legen Sie das Edelweiß auf ein Gitter. Ein dünnes Tuch oder Küchenkrepp als Abdeckung ist vorteilhaft. Drehen Sie ein Edelweiss alle paar Tage um, damit die Blüte gleichmäßig trocknen kann. Solange sich die Blütenblätter feucht anfühlen, lassen Sie das Edelweiß bitte noch eine Zeitlang trocknen. In der Regel erstreckt sich der Trocknungsprozess über zwei bis vier Wochen.

Wie kann ich Edelweiss trocknen in Backofen und Mikrowelle?

Im Backofen trocknen Sie Edelweiß in Minutenschnelle. Heizen Sie den Ofen vor auf 40° Ober- und Unterhitze. Derweil geben Sie Sand auf ein Backblech. Verteilen Sie die Edelweiß auf dem Sand, sodass sich die Blüten nicht berühren. Nunmehr schieben Sie das Backblech in den Ofen und klemmen einen Holzstiel in die Ofentüre. Nach 30 Minuten prüfen Sie den Trocknungsgrad. Wenn die Blüten bei leichter Berührung rascheln, holen Sie das Backblech zum Abkühlen aus dem Ofen.

Für die Trocknung in einer Mikrowelle legen Sie auf einen Teller die Materialien in dieser Reihenfolge: Küchenkrepp, Edelweiß, Küchenkrepp, ein zweiter Teller als Abdeckung. Wird das Gerät auf maximale Watt-Zahl eingestellt, dauert die Trocknung 40 Sekunden. Bei kleinerer Watt-Zahl trocknen Edelweiß-Blüten innerhalb von 90 Sekunden.

Wie trocknet man Edelweiß in Trocknungsmitteln?

Trocknungsmittel saugen Feuchtigkeit auf und eignen sich hervorragend zum Blumen-Trocknen. So machen Sie es richtig:

  1. Befüllen Sie bitte einen Behälter mit Waschpulver, Trockensalz oder Silicagel.
  2. Legen Sie Edelweiß-Blüten darauf.
  3. Nunmehr bedecken Sie die Blüten mit einer zweiten Portion Trocknungsmittel.
  4. Verschließen Sie den Behälter mit einem Deckel.
  5. Nach vier Tagen prüfen Sie den Trocknungsgrad.
  6. Sollte sich in den Blüten noch Feuchtigkeit befinden, wird die Prozedur um einen bis zwei Tage verlängert.

Tipp

Edelweiß-Medaillon selber machen

Eine eigenhändig gepflückte und getrocknete Edelweiß-Blüte verwandeln Sie ganz einfach in ein unikates Schmuckstück. Legen Sie eine Edelweiß-Blüte zwischen zwei Blatt Küchenkrepp. Das florale Sandwich legen Sie in die Mitte der Buchseiten eines Dudens oder ähnlich dicken Wälzers. Verschließen Sie das Buch für vier Wochen. Entnehmen Sie die getrocknete Blüte mit einer Pinzette und platzieren das Edelweiß in einem EasySwitch-Medaillon.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: AnSTop/Shutterstock