Edelweiß Steingarten
Das Edelweiß gedeiht hervorragend im Steingarten

Edelweiß bevorzugt sonnigen Standort

Das charakteristische Alpen-Edelweiß - eine sehr seltene und unter Naturschutz stehende Pflanze - fällt durch seinen extravaganten, strahlend weißen Blütenschmuck auf. Die Zuchtvarianten für den heimischen Garten stammen ursprünglich meist aus dem Himalaya und weisen eine eher gräuliche Färbung auf. Doch um welches Edelweiß es sich auch handelt, die symbolträchtige Blume ist hinsichtlich ihres Standorts äußerst genügsam.

Edelweiß liebt die Sonne

Nur nicht in einem Punkt, denn das Edelweiß braucht einen hellen, sonnigen Standort – je sonniger, desto lieber. Aus diesem Grund eignet sich die Gebirgspflanze auch nicht als Unterpflanzung beispielsweise von Gehölzen – selbst an solchen lichtschattigen Standorten würde sie eingehen.

Edelweiß in kargen Boden pflanzen

Umso leichter haben Sie es in puncto Boden: Edelweiß bevorzugt, gemäß seiner Herkunft, einen kargen, möglichst steinigen Boden. Dieser sollte zudem leicht alkalisch, ergo kalkhaltig, sein. Aus diesem Grund ist das Edelweiß die perfekte Bepflanzung für einen Steingarten.

Tipps & Tricks

Nichtsdestotrotz sollte der Boden im Untergrund möglichst durchlässig sein, denn das Edelweiß verträgt weder langanhaltende Trockenheit noch Staunässe.

Text: Ines Jachomowski

Beiträge aus dem Forum

  1. JoseeRizal64
    Bienenbaum
    JoseeRizal64
    Gehölze
    Anrworten: 11