Die Wurzeln der Eberesche in Zaum halten

Ebereschen wurzeln nicht sehr tief, doch die Wurzeln sind in den ersten Jahren sehr schnell wüchsig. Bei einer ungünstigen Lage können sie unterirdische Leitungen und Rohre beschädigen. Deshalb sollten Ebereschen im Garten nur mit Wurzelsperre gepflanzt werden.

Eberesche Wurzeln

Aggressives Wurzelsystem

Ebereschen oder auch Vogelbeerbäume haben ein Senkwurzelsystem, das sehr flach unter der Oberfläche verlaufen kann.

Zwischen den Hauptwurzeln bildet sich ein dichtes Geflecht aus kleinen Wurzeln, das anfangs stark ausbreitet. In den nachfolgenden Jahren wachsen sowohl Baum als auch Wurzeln sehr viel langsamer.

Wenn Sie eine Vogelbeere im Garten anpflanzen, sollten Sie für genügend Abstand zu Rohren, Leitungen und anderen Pflanzen sorgen.

Wurzelsperre anlegen

Um zu verhindern, dass sich die Wurzeln der Eberesche zu sehr ausbreiten und dadurch Rohre und andere Pflanzen gefährden, hilft das Anlegen einer Wurzelsperre.

Sie sollte mindestens 80 Zentimeter tief eingegraben werden. Der Abstand zum Stamm sollte wenigstens einen Meter, besser aber 1,5 Meter betragen.

Bei der Haltung der Vogelbeere mit einer Wurzelsperre kann es notwendig sein, den Baum öfter zu gießen und ihn gelegentlich zu düngen. Durch das eingeschränkte Wurzelwachstum wird der Baum anderenfalls nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgt. Am besten ist es, eine Mulchdecke auf der Baumscheibe auszubreiten, da hierdurch die Erde feucht gehalten und gleichzeitig gedüngt wird.

Seitentriebe entfernen

Vogelbeerbäume treiben häufig Sämlinge in der Nähe des Stammes aus. Dadurch werden sie schnell zum Ärgernis im Garten, weil der Baum dann alles zu wuchert.

Entfernen Sie Seitentriebe sofort, um eine unkontrollierte Ausbreitung von Baum und Wurzeln zu verhindern.

Der günstigste Zeitpunkt zum Ausreißen von Seitentrieben ist kurz nach einem Regenguss. Aus dem feuchten Boden lassen sich die Sämlinge leicht herausziehen.

Eberesche umpflanzen

Sorgen Sie von Anfang an für einen guten Standort der Eberesche. Spätestens beim Umpflanzen zeigt sich, dass es fast unmöglich ist, alle Wurzeln aus dem Boden zu holen.

Einen Vogelbeerbaum sollten Sie deshalb nur umsetzen, solange der Baum noch klein ist.

Tipps & Tricks

Die Wurzeln der Eberesche lieben eine gleichmäßige Feuchtigkeit, vertragen aber keine Staunässe. Sorgen Sie für einen durchlässigen Boden und schützen Sie die Erde mit einer Mulchdecke vor Austrocknung.

Ce

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.